Shooter "The Hong Kong Massacre" greift nach der Gewaltkrone

6. März 2014, 13:10
39 Postings

Indie-Entwickler Vreski auf den Spuren des fernöstlichen Actionkinos

Mit seinem kommenden Shooter "The Hong Kong Massacre" geht es Entwickler Vreski wenig zimperlich an. Spielerisch angelehnt an Dennatons 2013er-Hit "Hotline Miami" versucht sich Vreski an einer düstereren Interpretation des fernöstlichen Actionkinos der späten 1980er- und frühen 1990er-Jahre.

Gangsterjagd

Spieler machen sich auf die Jagd nach einem Triadenanführer und müssen dafür in einer frei erkundbaren Stadt verschiedenste Gangster-Verstecke und zwielichtige Schauplätze aufsuchen, in denen man Hinweise über den Verbleib des Bosses aufsammelt. Ein stilistisches Markenzeichen: Der Top-Down-Shooter inszeniert die Konfrontationen mit Widersachern mit übermäßiger Brutalität. Gegner werden von Schüssen sprichwörtlich zerfetzt, ihre Überreste dekorieren Wände und Fußböden gleichermaßen neu.

Slow-Mo

Die Brücke zu John Woo ("Hard Boiled", "Face Off") wird mit der Fähigkeit geschlagen, Schusswechsel in Zeitlupe abzuhandeln und sich dadurch einen erheblichen Vorteil zu verschaffen.

Wie sich diese einzelnen Elemente zu einem runden Ganzen zusammenfügen, wird sich wohl erst in einigen Monaten zeigen. Die Entwicklung hat erst angefangen und bislang steht auch noch kein Finanzierungsplan fest. Interessierte Spieler hält Vreski über das TIGSource-Forum am Laufenden. Einen Vorgeschmack geben erste blutige GIFs. (zw, derStandard.at, 6.3.2014)

foto: vreski
foto: vreski
foto: vreski

Links

TIGSource

  • Wann "The Hong Kong Massacre" erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.
    foto: vreski

    Wann "The Hong Kong Massacre" erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.

Share if you care.