Viel Sonne am Wochenende

6. März 2014, 11:47
65 Postings

Temperaturen steigen auf 15 Grad

Wien - Viel besser könnte es nicht sein: Nebelfelder, die sich rasch auflösen, machen der Sonne Platz, ein paar Wolken fallen nicht ins Gewicht, die Temperaturen steigen auf 15 Grad. Dieses Wetter für das Wochenende prognostizierte die ZAMG (Zentralanstalt für Geodynamik) am Donnerstag.

Morgen, Freitag, lichten sich morgendliche Nebelfelder im Großteil Österreichs rasch, dann scheint häufig die Sonne. Etwas mehr Bewölkung macht sich nur im Osten vor allem ab Mittag bemerkbar, vereinzelt sind am Abend ein paar Regentropfen möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen. Frühtemperaturen zwischen minus fünf und plus vier Grad, Tageshöchsttemperaturen sieben bis 13 Grad.

Bis zu 15 Grad am Wochenende

Auch am Samstag scheint im Großteil Österreichs meist die Sonne, einzelne Nebelfelder lichten sich bereits nach wenigen Stunden. Nur im Osten tauchen am Nachmittag wieder einige harmlose Wolkenfelder auf. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Wiener Becken und im nördlichen Burgenland vorübergehend auffrischend aus Nordwest bis Nordost. Frühtemperaturen minus vier bis plus vier Grad, Tageshöchsttemperaturen neun bis 15 Grad.

Bis auf lokale Frühnebelfelder scheint am Sonntag den ganzen Tag über die Sonne. Es bleibt überall trocken, Wolken zeigen sich nur wenige. Der Wind weht schwach bis mäßig, meist kommt er aus Nordwest bis Nordost. Frühtemperaturen minus vier bis plus drei Grad, Tageshöchsttemperaturen neun bis 15 Grad.

Sonniges Wetter am Montag

Verbreitet herrscht auch am Montag sonniges Wetter mit nur wenigen harmlosen Wolken. Der Wind weht schwach bis mäßig und kommt meist aus Nordwest bis Ost. Frühtemperaturen minus drei bis plus drei Grad, Tageshöchsttemperaturen neun bis 16 Grad.

Der Dienstag verläuft im Westen und Süden ebenfalls sonnig und durchwegs trocken, ein paar Wolken ziehen aber durch. Im Norden und Osten treten zeitweise stärkere Wolkenfelder auf, vereinzelt kann es auch zu Regenschauern kommen. Der Wind weht im Westen schwach bis mäßig, sonst gebietsweise mäßig bis lebhaft. Frühtemperaturen zwischen minus zwei und plus sechs Grad, Tageshöchsttemperaturen acht bis 15 Grad. (APA, 6.3.2014)

  • Bei warmen Temperaturen lassen auch die ersten Frühlingsboten nicht lange auf sich warten.
    foto: apa/dpa-zentralbild/arno burgi

    Bei warmen Temperaturen lassen auch die ersten Frühlingsboten nicht lange auf sich warten.

Share if you care.