Kunstprojekt: Leben im Hamsterrad

Ansichtssache6. März 2014, 13:41
22 Postings

Alex Schweder und Ward Shelley üben mit ihrer Kunstinstallation noch bis 9. März Kritik an Schnelllebigkeit und moderner Arbeitswelt

Zwei Künstler leben derzeit in einer Art Hamsterrad in New York City. Insgesamt zehn Tage lang verlassen Alex Schweder und Ward Shelley das Kunstobjekt nicht. Einer der beiden lebt auf der Innenseite, der andere muss den Alltag an der Außenseite des meterhohen Hamsterrads verbringen. Sie haben alles, was sie brauchen: Betten, eine Küche und eine Toilette. Die beiden Künstler müssen ihre Bewegungen allerdings aufeinander abstimmen und sich absprechen, sonst fällt einer der beiden hinunter. Mit der Installation "In Orbit" wollen Schweder und Shelley auf den Alltag vieler Menschen aufmerksam machen, die sich fühlen, als würden sie 24 Stunden in einem Hamsterrrad gefangen sein. Noch bis Sonntag ist das Hamsterrad in "The Boiler" in Brooklyn im Stadtteil Williamsburg zu sehen. (rwh, derStandard.at, 6.3.2014)

foto: ap/bebeto matthews

1

1
foto: ap/bebeto matthews

2

2
foto: ap/bebeto matthews

3

3
foto: ap/bebeto matthews

4

4
foto: ap/bebeto matthews

5

5
foto: ap/bebeto matthews

6

6
foto: ap/bebeto matthews

7

7
Share if you care.