ORF zur EU-Wahl: Große Debatte mit Hans-Peter Martin und Neos

5. März 2014, 16:26
46 Postings

Formel für Hauptabendtermin vor Wahl: Klubstärke im Nationalrat oder Liste im Europaparlament - Spitzenkandidaten-Runden auch bei ATV und Puls 4

Wien - Der ORF wird zu seiner großen Hauptabenddebatte und in Doppelpressestunden im Mai vorerst sechs Spitzenkandidaten einladen: Er lädt laut Mittwoch den Stiftungsräten präsentierter Planung "Spitzenkandidaten all jener Parteien und Listen ein, die entweder im derzeitigen Nationalratsplenum in Klubstärke vertreten sind oder bei der letzten EU-Wahl mit ihrer Liste den Einzug ins europäische Parlament geschafft haben und nach wie vor dort vertreten sind". Das erklärte TV-Chefredakteur Fritz Dittlbacher auf STANDARD-Anfrage. Und: "Alle anderen Spitzenkandidaten werden in geeigneter Form in der aktuellen Berichterstattung wahrgenommen."

Am 4., 11. und 18. Mai sendet der ORF um 10 und 11 Uhr vormittags zwei "Pressestunden" hintereinander. Fix sind SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne, Neos und Hans-Peter Martin - auch für die große Hauptabenddiskussion am Donnerstag vor der Wahl von 20.15 Uhr bis 22 Uhr. Wenn das Team Stronach antritt, kommt es noch in diese Runden.

Für weitere Wahlwerber wie Ewald Stadler, Martin Ehrenhauser, Ulrike Haider-Quercia werde es eine Diskussionsrunde der Kleinparteien geben, sagte Dittlbacher.

Den Modus der Einladungen habe die Rechtsabteilung des ORF geprüft und abgenickt. Laut Entscheidungen von Medienbehörden und Höchstgerichten könne der ORF nach Relevanzkritierien einladen, solange sie nachvollzieh- und begründbar sind. 

EU-Wahl bei ATV und Puls 4

Aktivitäten rund um die EU-Wahl setzen auch Österreichs Privatsender. Am Mittwoch vor der Wahl (21. Mai) steht bei ATV eine Diskussion mit den Spitzenkandidaten der im österreichischen Parlament vertretenen Parteien an. Eine Elefantenrunde steht am 19. Mai (22.20 Uhr) auch auf Puls 4 an: Corinna Milborn und Peter Rabl begrüßen dabei die Spitzenkandidaten aller antretenden Fraktionen. Den Fokus der Diskussion wollen Milborn und Rabl auf für Erstwähler relevante Themen legen, weshalb auch das Publikum vor Ort jünger als 30 Jahre sein soll. Zusätzlich gibt es eine Online-Abstimmung darüber, welcher Politiker am überzeugendsten war.

Davor widmet Puls 4 dem potenziellen Kampf um Platz Eins eine eigene Diskussionsrunde mit den Kandidaten von SPÖ, ÖVP und FPÖ. Ein Termin für dieses Aufeinandertreffen steht allerdings noch nicht fest. In den beiden Wochen vor der Wahl sind die Spitzenkandidaten zudem in der Frühstückssendung "Café Puls" zu Gast. (fid, derStandard.at, 5.3.2014/APA)

Nachlese
EU-Wahl im ORF: Willkommen die Klubs - Bisheriger Stand: "Pressestunden" und große Debattenrunden national

Share if you care.