Auch Miamis Maschine kann ermüden

5. März 2014, 10:17
19 Postings

James einen Tag nach seiner 61-Punkte-Gala fix und foxi bei Niederlage in Houston - Durant macht 42 Punkte

Houston (Texas) - Basketball-Superstar LeBron James hat seine Schlagzahl nicht halten können. Einen Tag nach seiner 61-Punkte-Gala kassierte der 29-Jährige mit NBA-Champion Miami Heat am Dienstag eine 103:106-Niederlage bei den Houston Rockets. James kam dabei nicht über 22 Punkte hinaus. Auch ein schwerer Dreipunktewurf zum möglichen Ausgleich mit der Schlusssirene verfehlte sein Ziel.

Er sei "extrem müde" gewesen, erklärte James. "In der ersten Hälfte habe ich mich durchgekämpft, in der zweiten ist einfach nichts mehr gegangen. Ich bin aus dem Rhythmus gekommen." Lediglich drei Punkte gelangen dem viermaligen Liga-MVP in den 24 Schlussminuten. Miami kassierte seine 15. Saisonniederlage.

KD bleibt heiß

Miami bleibt zweitbestes Team im Osten hinter den Indiana Pacers, die sich gegen die Golden State Warriors eine überraschende 96:98-Heimniederlage abholten. Auch eine starke Leistung von Indianas Top-Duo Paul George (26 Punkte) und David West (27) konnte die 14. Saisonniederlage nicht verhindern. Die Pacers führen den Osten mit 46:14 Siegen aber weiter vor Miami (43:15) an.

Im Westen lieferte Liga-Topscorer Kevin Durant eine weitere Klasseleistung ab. Beim 125:92 seiner Oklahoma City Thunder gegen die Philadelphia 76ers kam Durant auf 42 Punkte, zudem erzielte Russell Westbrook ein Triple-Double (13 Punkte, 14 Assists, zehn Rebounds). Die "Thunder" führen den Westen mit einer Bilanz von 46:15 vor den San Antonio Spurs (44:16) an, die einen 122:101-Erfolg bei den Cleveland Cavaliers feierten.

NBA-Ergebnisse vom Dienstag: Cleveland Cavaliers - San Antonio Spurs 101:122, Indiana Pacers - Golden State Warriors 96:98, Houston Rockets - Miami Heat 106:103, Oklahoma City Thunder - Philadelphia 76ers 125:92, Phoenix Suns - Los Angeles Clippers 96:104, Los Angeles Lakers - New Orleans Pelicans 125:132

Share if you care.