Euro erholt sich nach schwachen US-Daten

5. März 2014, 17:15
posten

ADP-Beschäftigungsreport und ISM-Index unter Erwartungen

Der Euro hat sich am Mittwoch im späten europäischen Handel etwas höher zum heutigen EZB-Fixing von 1,3732 Dollar gezeigt. Gegen 17.00 Uhr notierte die Gemeinschaftswährung mit 1,3740. Heute Früh tendierte die Gemeinschaftswährung bei 1,3727 Dollar.

Der von Händler prognostizierten Rückfall beim Euro konnte dank schwacher US-Konjunkturdaten vermieden werden. Nachdem schon der ADP-Beschäftigungsreport für Februar weniger neu geschaffene Stellen ausgewiesen hatten, blieb auch der ISM-Dienstleistungsindex hinter den Erwartungen zurück. Am morgigen Donnerstag rückt nun die Zinssitzung der Europäischen Zentralbank in den Fokus der Anleger, hieß es aus dem Handel.

Das Londoner Nachmittags-Fixing für den Goldpreis wurde mit 1.337,00 Dollar/Feinunze ermittelt. Das Vormittags-Fixing lag heute bei 1.333,50 Dollar. Am Vortag wurde ein Nachmittags-Fixing von 1.334,75 Dollar festgestellt. (APA, 5.3.2014)

Share if you care.