Guilty Homme von Gucci

Test19. März 2014, 18:34
posten

Der Duft erinnert an die Welt der Rockmusik

Da kriegt jemand (wahrscheinlich) einen Haufen Geld dafür, dass er sich einen Namen für ein Duftwasser überlegt, und dann nennt er es "guilty". "Guilty" von Gucci gibt's schon länger, ganz neu ist diese limitierte Auflage in Nietenoptik.

Aber im Ernst: Will man nach etwas riechen, das "schuldig" heißt? Las der Namensfinder nach einem anstrengenden Arbeitstag, wie ihn so ein Parfumnamen-Kreateur bestimmt hat, vielleicht das Buch Schuld und Sühne? Warum nannte er den Duft dann nicht Raskolnikow nach dem bösen Buben im Roman? Raskolnikow, das wäre ein Name für ein Parfum! Würd ich kaufen, ohne Probe zu schnuppern.

Gucci will mit "guilty" lieber an die Verbindung des Hauses mit der Welt der Rockmusik erinnern. Olfaktorisch funktioniert das ganz okay, besonders wenn man auf Bon Jovi steht. (Michael Hausenblas, Rondo, DER STANDARD, 7.3.2014)

  • Gucci Guilty Limited Edition Homme, 90 ml, 89 Euro
    foto: hersteller

    Gucci Guilty Limited Edition Homme, 90 ml, 89 Euro

Share if you care.