EU-Wahl im ORF: Willkommen die Klubs

4. März 2014, 17:47
9 Postings

Bisheriger Stand: "Pressestunden" und große Debattenrunden national

Wien - SPÖ und ÖVP wirkten 2013 wenig erfreut über mehr als ein Dutzend Zweierkonfrontationen zur Nationalratswahl. Für das Wahlergebnis schienen sie den ORF mitverantwortlich zu machen. Wie der öffentlich-rechtliche Sender mit der Europawahl verfährt, sollen seine Stiftungsräte Mittwoch im Programmausschuss erfahren.

Bisheriger Stand: "Pressestunden" und große Debattenrunden national - für Spitzenkandidaten jener Fraktionen, die Klubstatus im Nationalrat oder Europaparlament haben. Ob der Modus dem Gesetz entspricht, prüft der ORF gerade rechtlich.

Hans-Peter Martin, Martin Ehrenhauser oder Ewald Stadler wären so nicht dabei. Offiziell schwieg der ORF Dienstag dazu noch. Zudem wie berichtet geplant: eine Wahlfahrt-Variante, laut ORF-General Alexander Wrabetz wohl wieder im alten Mercedes. Und europaweite Debatten der Spitzenkandidaten. (fid, DER STANDARD, 5.3.2014)

Share if you care.