Wie Eisschnelllauf dank "Mario Kart" die populärste Sportart der Welt sein könnte

Video3. März 2014, 15:12
posten

Vision eines Youtubers nimmt Anleihen an Videospielen

Die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotchi sind gerade erst zu Ende gegangen und eine Vielzahl an Randsportarten einem Milliardenpublikum zugeführt. Ist man nicht gerade ein Fan, hört man vermutlich von den meisten dieser Bewerbe nur alle paar Jahre einmal etwas - Freestyle Skifahren oder Curling ziehen einfach nicht die Massen an, die Fußball oder Tennis hervorlocken.     

Gladiatorenkämpfe

Youtuber Michael Shanks alias timtimfed hat sich überlegt, wie Wintersport attraktiver gemacht werden könnte und sich speziell für den Eisschnelllauf vom Videospiel "Mario Kart" inspirieren lassen. Das Ergebnis ist eine Sportübertragung, die an Sci-Fi-Erfindungen wie "Roller Ball" und die Gladiatorenkämpfe der Geschichte erinnert. Brachial, aber den Quoten würde es bestimmt gut tun. (zw, derStandard.at, 3.3.2014)

Video: Speed Skating Double Dash Final

Links

timtimfed

  • "Speed Skating Double Dash Final"
    foto: screenshot/youtube

    "Speed Skating Double Dash Final"

Share if you care.