Samsung: Chromebook 2 statt Windows-Laptops

4. März 2014, 11:12
32 Postings

In zwei Varianten vorgestellt - Mit ARM-Prozessor und 4 GB RAM ab 320 US-Dollar - Leder-Look von Note 3 übernommen

In den vergangenen Monaten hat Samsung zunehmend klar gemacht, dass man am Verkauf von Windows-Laptops nur mehr ein sehr begrenztes Interesse hegt. Lediglich der High-End-Markt soll mit solchen Geräten weiter bedient werden, die unteren Preisregionen sieht man mit Tablets oder Chromebooks  besser abgedeckt.

Chromebook 2

Dass man dabei Googles Chrome OS durchaus Ernst nimmt, verdeutlicht das Unternehmen nun mit dem Samsung Chromebook 2. Ab April soll der neue Laptop in zwei unterschiedlichen Ausführungen zu haben sein, eine mit einem 11,6-Zoll-Bildschirm, eine mit einem 13,3-Zoll-Display.

Vergleich

Die Unterschiede beschränken sich aber nicht bloß auf die Größe des Geräts. So ist beim größeren Modell die Bildschirmauflösung mit 1.920 x 1.080 Pixel deutlich höher als die 1.366 x 768 der kleineren Variante. Bei beiden kommt ein ARM-basierter Exynos-5-Octa-Chip zum Einsatz, einmal mit 1,9 GHz getaktet, einmal mit 2,1 GHz (beim 13,3-Zoll-Modell).

Eckdaten

Der Hauptspeicher wird mit 4 GB (DDR3L) angegeben. Der lokale Speicherplatz ist wie gewohnt mit 16 GB stark begrenzt, wird aber wohl wieder mit kostenlosem Platz auf Google Drive kombiniert, auch wenn Samsung dies in der Presseaussendung nicht explizit ausführt. Es gibt jeweils einen USB-2.0- und USB-3.0-Anschluss. Ein externer Monitor kann per HDMI angebunden werden, auch ein MicroSD-Slot wurde verbaut. WLAN ist nach 802.11ac vorhanden, auch Bluetooth 4.0 wird unterstützt.

Durchhaltevermögen

Die Akku-Laufzeit wird mit bis zu acht (11,6-Zoll-Modell) beziehungsweise 8,5 Stunden angegeben. Rein äußerlich fällt auf, dass Samsung ein zentrales Design-Element vom Galaxy Note 3 übernimmt: der Leder-Look mit falschen Nähten prägt das Erscheinungsbild des Laptops. Die kleinere Variante gibt es in Schwarz oder Weiß, die größere in Grau. Das Gewicht liegt je nach Ausführung bei 1,1 oder 1,4 kg.

Kosten

Den Preis gibt der Hersteller mit 319,99 bzw. 399,99 US-Dollar an. In diesem Paket sind noch einige sonst kostenpflichtige Services enthalten: dazu zählen Air Droid Premium, die Tast-Management-Software Wunderlist Pro und die englischsprachige Lern-App LittleBridge. Zur regionalen Verfügbarkeit macht Samsung derzeit noch keine Angaben. (apo, derStandard.at, 4.3.2014)

  • Samsungs Chromebook 2 gibt es in zwei Ausführungen...
 
    foto: samsung

    Samsungs Chromebook 2 gibt es in zwei Ausführungen...

     

  • ...und verschiedenen Farben.
    foto: samsung

    ...und verschiedenen Farben.

Share if you care.