Microsoft will XP-Nutzer mit Pop-ups zum Umstieg treiben

4. März 2014, 09:19
273 Postings

Ab dem 8. März sollen regelmäßig Warnungen über Ende des Supports angezeigt werden - Umstiegs-Tool kommt

Das offizielle Ende des Windows-XP-Supports nähert sich unaufhaltsam. Nur mehr etwas mehr als einen Monat, dann ist es vorbei mit jeglichen Updates für das 2001 erstmals vorgestellte Betriebssystem. Als Stichtag wurde der 8. April gewählt.

Realität

Doch all die Kampagnen des Softwareherstellers, um verbliebene Nutzer zum Umstieg zu bewegen, scheinen bisher nur wenig zu fruchten. Laut den Zahlen des Marktforschers NetApplications wurde Windows XP im Februar noch immer von beinahe einem Drittel (29,53 Prozent) sämtlicher Desktop-Nutzer eingesetzt.

Popup

Nun will Microsoft die Gangart offenbar verschärfen: So sollen Nutzer von Windows XP Professional und Home, die über Windows Update aktualisiert werden, schon bald direkt auf ihrem Rechner vom Support-Ende informiert werden. Am 8. März soll erstmals ein diesbezügliches Pop-up angezeigt werden, dies berichtet ZDNet. Der Warnhinweis soll in Folge jedes Monat wieder dargestellt werden, allerdings gibt es auch eine Option, um diese Nachricht künftig dauerhaft nicht mehr anzuzeigen.

Move

Parallel dazu will Microsoft in Kürze ein kostenlose Tool namens PCmove Express anbieten, das beim Übersiedeln der eigenen Daten von einem XP-Rechner auf eine neueres System mit Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 behilflich ist. Dieser Transfer kann auch über das lokale Netzwerk vorgenommen werden. (red, derStandard.at, 4.3.2014)

  • Anlässlich des zwanzigjährigen Jubiläums von Windows im Jahr 2005 zeigte sich der damalige Microsoft-Boss Steve Ballmer noch höchst erfreut über Windows XP. Neun Jahre später stellt sich der einstige Erfolg als echtes Problem für das Unternehmen heraus.
    foto: issei kato / reuters

    Anlässlich des zwanzigjährigen Jubiläums von Windows im Jahr 2005 zeigte sich der damalige Microsoft-Boss Steve Ballmer noch höchst erfreut über Windows XP. Neun Jahre später stellt sich der einstige Erfolg als echtes Problem für das Unternehmen heraus.

Share if you care.