Erneut Eiseskälte an US-Ostküste

3. März 2014, 17:12
1 Posting

Schulen und Zoos geschossen - Behördenmitarbeiter sollten zuhause bleiben

Washington - Eiseskälte, starke Winde und neue Schneefälle haben in der US-Hauptstadt Washington den Busverkehr lahmgelegt, Schulen wie Zoos mussten schließen. Nahezu alle Behördenmitarbeiter wurden aufgefordert, am Montag zu Hause zu bleiben. Die Hauptstadt war nahezu lahmgelegt. Andere Orte im Osten der USA waren ebenfalls von dem erneuten Kälteeinbruch betroffen.

Meteorologen rechneten mit einer bis zu 20 Zentimeter dicken Schneedecke in Washington, Baltimore und Philadelphia. In der Region fielen laut der Website "flightaware" rund 2.000 Flüge aus. Die Temperaturen sollten den Vorhersagen zufolge im Laufe des Tages von minus vier Grad am Montagvormittag auf minus neun am Nachmittag und minus 14 Grad in der Nacht fallen. (APA, 3.3.2014)

Share if you care.