Dow Jones gibt fast ein Prozent ab

3. März 2014, 22:40
posten

Krise in der Ukraine belastet auch Wall Street - US-Konjunkturdaten ohne Wirkung

New York - Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag in der Verlustzone geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index reduzierte sich 153,68 Punkte oder 0,94 Prozent auf 16.168,03 Einheiten. Der S&P-500 Index verlor 13,72 Punkte oder 0,74 Prozent auf 1.845,73 Zähler. Der Nasdaq Composite Index fiel um 30,82 Einheiten oder 0,72 Prozent auf 4.277,30 Zähler.

Die angespannte Lage in der Ukraine nach dem Einmarsch russischer Truppe in die Krim sorgte auch an der Wall Street für negative Stimmung, nachdem schon die europäischen Börsen klar tiefer geschlossen hatten. Der russische RTS-Interfax-Index sackte sogar rund zwölf Prozent ab.

Russland hat am Abend Berichte über ein Ultimatum an die ukrainischen Streitkräfte auf der Halbinsel Krim zurückgewiesen. "Das ist völliger Blödsinn", sagte ein Stabsvertreter der russischen Schwarzmeerflotte am Montagabend der Agentur Interfax. US-Präsident Barack Obama hat Russland indes scharf für das militärische Vorgehen in der Ukraine kritisiert. Moskau habe sich "auf die falsche Seite der Geschichte" gestellt, sagte Obama am Montag nach einem Treffen mit Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu in Washington.

Vor diesem Hintergrund konnten auch gute US-Wirtschaftsdaten die Verunsicherung der Anleger nicht zerstreuen. Der viel beachtete ISM-Einkaufsmanagerindex für die US-Industrie war im Februar stärker gestiegen als erwartet. Zudem legten die Bauausgaben in der größten Volkswirtschaft der Welt im Jänner ebenfalls unerwartet zu.

Von Unternehmensseite blieb es hingegen heute eher ruhig. Im Dow Jones markierten Visa mit einem Minus von 1,99 Prozent auf 221,44 Dollar das untere Ende der Kurstafel. 3M sanken 1,87 Prozent auf 132,21 Dollar und Procter & Gamble verloren 1,50 Prozent auf 77,48 Dollar.

Alle Werte im Auswahlindex schlossen mit negativem Vorzeichen. Das kleinste Minus im Dow verzeichneten Home Depot, die knapp behauptet 0,04 Prozent leichter bei 82,00 Dollar aus dem Handel gingen. Coca Cola fielen moderate 0,21 Prozent auf 38,12 Dollar.

Im technologielastigen Index Nasdaq stiegen Apple um moderate 0,29 Prozent auf 527,76 US-Dollar. Der ehemalige Finanzchef des Konzerns, Peter Oppenheimer, zieht in den Verwaltungsrat von Goldman Sachs ein. Dabei handelt es sich um das oberste Firmengremium, das für die Kontrolle und Vergütung des Managements zuständig ist. (APA, 3.3.2014)

Share if you care.