Die Angst der Hersteller: Wieso es noch kaum schwule Videospielhelden gibt

3. März 2014, 10:55
179 Postings

Ubisoft-Autor Soulban sieht vor allem wirtschaftliche Bedenken

Bis die ersten großen Rollen homosexueller Videospielprotagonisten zu sehen sein werden, wird es noch eine Zeit lang dauern. Davon ist zumindest der Autor des 2013er-Überraschungshits "Far Cry 3 Blood Dragon" Lucien Soulban überzeugt. Der Lead Writer von Ubisoft Montreal, der in der Branchen offen über seine sexuelle Orientierung spricht, sieht vor allem Ängste seitens des Marketings als vorrangiges Problem.

Künstlerische Freiheit

"Also wann werden wir einen schwulen Protagonisten in einem AAA-Spiel sehen? Noch länger nicht, vermute ich, aufgrund von Ängsten, dass dies die Verkäufe beeinträchtigen könnte", so Soulban in einem Interview mit dem Ubisoft-Blog. Wenn es soweit ist, werde dies dem Autor zufolge entweder ähnlich verdeckt ablaufen, wie einst bei der Enthüllung des weiblichen Charakters Samus Aran in "Metroid" oder von prominenter Seite kommen. Dies durchzuziehen traut Soulban künstlerisch unabhängigen Studios wie Rockstar, Valve, Naughty Dog oder Telltale zu. "Aber wenn es geschieht, hoffe ich auf eine ernstzunehmende Rolle."

Stiller Wandel

Die ganz großen Rollen homosexueller Helden würden für die Branche zwar noch ein Problem darstellen, doch der Autor sieht bereits einen stillen Wandel vor sich gehen. "Wir werden definitiv mehr von ihnen sehen und ich denke, dass es still passieren wird. Sehen Sie sich die Wahlmöglichkeiten an, die in 'Mass Effect 2 & 3', 'Fable 3', 'Dragon Age 2' oder 'Skyrim' geboten werden oder die schwulen Charaktere in 'Borderlands 2', die ohne viel Aufsehen thematisiert werden", sagt Soulban. Ein Zeichen dafür, dass Homosexualität in der Branche als Normalität anerkannt wird. "Videospiele haben aufgehört, schwule Charaktere groß anzukündigen. Sie präsentieren Sie, ohne einem Rummel darum zu machen, mit der Absicht zu sagen, dass das ganz normal ist." (zw, derStandard.at, 3.3.2014)

  • Bislang bieten vor allem vereinzelte Rollenspiele wie "Dragon Age 2" die Möglichkeit, einen schulen Protagonisten zu spielen. 
    foto: ea/dragon age 2

    Bislang bieten vor allem vereinzelte Rollenspiele wie "Dragon Age 2" die Möglichkeit, einen schulen Protagonisten zu spielen. 

Share if you care.