Team-Sprint in Lahti ohne ÖSV-Mitmischer

1. März 2014, 17:16
posten

Bieler/Schneider Neunte, Stecher/Pichlmayer auf Platz elf

Lahti - Österreichs Kombinierer konnten am Samstag beim Weltcup-Team-Sprint in Lahti nicht in die Entscheidung eingreifen. Christoph Bieler und Sepp Schneider, die Fünften nach dem Springen, kamen schließlich nicht über den neunten Rang (+1:23,6) hinaus. Mario Stecher und Marco Pichlmayer landeten an der elften Stelle (2:08,0).

Nicht zu schlagen waren an der Spitze die norwegischen Olympiasieger Jörgen Graabak/Haavard Klementsen, die sich wie im Vierer-Teambewerb in Sotschi knapp vor den Deutschen Eric Frenzel/Johannes Rydzek durchsetzten.

Ergebnisse des Team-Sprints zum Weltcup der Nordischen Kombination in Lahti am Samstag:

1. Haavard Klemetsen/Jörgen Graabak (NOR) 29:18,0 Minuten (2. im Springen/4. im Langlauf) - 2. Eric Frenzel/Johannes Rydzek (GER) 1,2 Sekunden zurück (1./6.) - 3. Francois Braud/Sebastien Lacroix (FRA) 24,4 (4./2.) - 4. Björn Kircheisen/Tino Edelmann (GER) 25,1 (3./3.) - 5. Armin Bauer/Alessandro Pittin (ITA) 25,5 (10./1.) - 6. Thomas Kjelbotn/Jan Schmid (NOR) 1:08,5 (6.(10.). Weiter: 9. Christoph Bieler/Sepp Schneider (AUT) 1:23,6 (5./14.) - 11. Mario Stecher/Marco Pichlmayer 2:08,0 (12./16.).

Nationencup: 1. Deutschland 3.546 - 2. Norwegen 3.519 - 3. Österreich 2.349 - 4. Frankreich 1.662 - 5. Japan 1.463.

Share if you care.