Zweimal Neumond

1. März 2014, 11:56
1 Posting

Astronomischer Frühlingsbeginn am 20. um 17.57 Uhr

Die lichten Tage wachsen stark, von 11h02' am 1. auf 12h48' am 31., die Dämmerung dauert rund 1h8'. Am 20. um 17h57' MEZ erreicht die Sonne das Tierkreiszwölftel Widder - Tagundnachtgleiche und Frühlingsanfang. Am 30. beginnt wieder die Sommerzeitperiode, aus 2h MEZ wird 3h MESZ.

Der Mond wird am 1. März zum Neumond und zeigt sich tags darauf als feine Neulichtsichel tief in der Abenddämmerung im W. Am 8. erreicht der Mond das Erste Viertel und wird am 16. zum Vollmond. Letztes Viertel ist am 24. Am 29. steht die zarte Altlichtsichel tief in der Morgendämmerung, bevor es am 30. nochmals Neumond gibt.

Merkur ist unsichtbar. Venus zeigt sich morgens tief von SO bis OSO. Mars steht um 22h zuerst tief zwischen O und OSO und später hoch im SO. Jupiter strahlt abends hoch zwischen SO und SW, und Saturn zeigt sich um 11h zunächst tief zwischen OSO und SO und später hoch im SSO.

Sternbilderhimmel: Die Karte gilt für den 6. März um 20h57 MEZ und für den 30. März um 19h22 MESZ. Sterngarten Georgenberg Wien-Mauer, Sa., 22. 3., 11h30': Frühlingsanfangs-Mittag mit der Tierkreisscheibe zur Jahreszeitenanzeige. Näheres (01) 889 35 41 oder beim Astronomischen Büro. (Hermann Mucke, DER STANDARD, 1.3.2014)

  • Artikelbild
    grafik: urania star
Share if you care.