Präsident gibt Militärrat größere Autonomie

28. Februar 2014, 16:58
1 Posting

Verteidigungsminister al-Sisi übernimmt Führung des Militärrats vom Übergangspräsidenten

Kairo - Ägyptens Übergangspräsident Adly Mansur hat am Freitag per Dekret die Führung des Obersten Militärrats des Landes an den Verteidigungsminister übertragen. Das ist in der - am Montag zurückgetretenen - Regierung Feldmarschall Abdel Fattah al-Sisi. Bisher hatte es geheißen, dass er diesen Posten noch länger behalten würde, bevor er seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahlen bekannt gibt.

Das einflussreiche höchste Gremium der ägyptischen Streitkräfte war zuvor nominell dem Präsidenten - laut Verfassung Oberbefehlshaber der Armee - unterstanden. Mit dem Erlass soll die Führung der 23-köpfigen Versammlung nun an den Verteidigungsminister übergehen. Das Gremium erhält damit auch eine größere Unabhängigkeit von der zivilen Regierung.

Spekulationen um Kandidatur

Nach dem Rücktritt der Regierung hieß es, dass Sisi seinen Posten als Verteidigungsminister aufgeben würde, um sich auf eine Kandidatur bei den noch für das Frühjahr geplanten Präsidentschaftswahlen vorzubereiten. Mitte der Woche wurde dann allerdings gemeldet, dass Sisi auch im neuen Kabinett seinen Posten behält. Am Freitag hieß es, das sei unsicher. (red/DER STANDARD, 1.3.2014)

Share if you care.