Haider-Maurer verliert im Sao-Paulo-Achtelfinale

28. Februar 2014, 16:14
8 Postings

Enge Partie gegen Lokalmatador - Oswald im Doppel-Halbfinale - Murray in Acapulco nach Kampf unter letzten vier, Ferrer gab verletzt auf

Der Österreicher Andreas Haider-Maurer ist am Donnerstag (Ortszeit) beim Tennis-Sandplatzturnier in Sao Paulo im Achtelfinale gegen den Brasilianer Thomaz Bellucci nach hartem Kampf ausgeschieden. Österreichs Nummer drei unterlag dem Lokalmatador in der "Nightsession" nach 2:37 Stunden 6:7(4),7:5,3:6. Immerhin hatte Haider-Maurer in Runde eins seinen ersten Hauptfeldsieg seit Ende August verbucht.

Der Niederösterreicher musste 16 Asse des mit 26 Jahren gleichaltrigen Südamerikaners passieren lassen, selbst platzierte er immerhin sechs Aufschläge für sein Gegenüber unerreichbar. Bellucci liegt im ATP-Ranking als 108. zwei Plätze vor ihm. Die Ausgeglichenheit dokumentiert auch, dass beide zwei ihrer acht bzw. neun Breakchancen verwerteten. Letzter ÖTV-Vertreter in einem ATP- oder WTA-Hauptfeld diese Woche war damit der Vorarlberger Philipp Oswald im Sao-Paulo-Halbfinale.

In Acapulco hatte Andy Murray hart zu kämpfen, ehe er gegen den Franzosen Gilles Simon mit 1:6,7:6(4),6:2 seinen ersten Einzug in ein Halbfinale seit seinem vorjährigen Wimbledonsieg fixierte. Im zweiten Satz war der Schotte schon 3:5 zurückgelegen. Um das Finale geht es gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow. David Ferrer musste gegen den Südafrikaner Kevin Anderson hingegen aufgeben, der Spanier erlitt eine Adduktorenverletzung. Anderson bekommt es nun mit dem Ukrainer Alexander Dolgopolow zu tun. (APA, 28.2.2014)

Share if you care.