Auch T-Mobile und Tele.ring erhöhen Gebühren

28. Februar 2014, 15:43
246 Postings

Teurere Tarife bei Tele.ring und höhere Aktivierungsgebühr bei T-Mobile angekündigt

Die nächste Runde von Preiserhöhungen im Mobilfunk steht vor der Tür. T-Mobile und deren Diskonttochter Tele.ring werden demnächst teurer, bestätigte Unternehmenssprecher Helmut Spudich dem WebStandard einen Bericht der "futurezone.at". Dafür soll es aber auch mehr Leistung geben. Schon am vergangenen Montag hatte CEO Andreas Bierwirth eine weitere Preisanpassung in den Raum gestellt.

Erhöhung der Aktivierungsgebühr

Konkret in Planung ist eine Erhöhung der Aktivierungsgebühr bei T-Mobile - diese wurde zuletzt von Marktführer A1 empfindlich auf knapp 70 Euro erhöht. Für bestehende Kunden soll sich nichts ändern. Bei tele.ring wiederum sollen die Smartphone-Tarife steigen. Allerdings will das Unternehmen auch mehr Datenvolumen und Telefonieminuten bieten. Konkrete Zahlen hat T-Mobile noch nicht bekannt gegeben. Als Zeitrahmen für die Erhöhung werden April oder Mai genannt. 

Mobilfunkkunden zahlen mehr

Grund für die aktuellen Preiserhöhungen bei allen Mobilfunkern sind einerseits die hohen Ausgaben für die neuen LTE-Frequenzen, andererseits das wachsende Datenvolumen, das mit den aktuellen Flattarifen nicht abgefangen werden kann. Dass heimische Mobilfunkkunden immer mehr bezahlen, hat aktuell auch die RTR in ihrem Telekommonitor festgehalten.

"Weiterhin attraktive Angebote"

Der kleinste heimische Mobilfunker "3" betont gegenüber dem WebStandard, dass man Preiserhöhungen der Mitbewerber nicht kommentiert und betont, dass man "weiterhin auf attraktive Angebote" setzt. (br/APA, derStandard.at, 28.2.2014)

  • Nun ist auch T-Mobile mit Preiserhöhungen dran.
    foto: apa

    Nun ist auch T-Mobile mit Preiserhöhungen dran.

Share if you care.