Internetfähige Zahnbürste: Zahnarzt sieht beim Putzen zu

28. Februar 2014, 11:20
35 Postings

Oral B präsentiert die "SmartBrush“, die sich per Bluetooth mit Smartphone-App verbindet – und den Zahnarzt über das Putzverhalten informiert

Oral B hat offiziell die erste "SmartBrush" vorgestellt, eine bluetooth-fähige Zahnbürste, die sich mit dem Smartphone verbindet und das Putzverhalten an eine App übermittelt. Die Anwendung, verfügbar für iOS und Android, soll anschließend analysieren, ob die Zähne ordnungsgemäß gereinigt wurden.

Langzeitanalyse

Neben der Zeitmessung und Informationen, ob zu viel oder zu wenig Druck angewendet wird – zwei Funktionen, über die elektronische Zahnbürsten ohnehin verfügen – soll vor allem die Langzeitanalyse und Personalisierung des Putzverhaltens im Vordergrund stehen. Die App kann dabei gemeinsam mit dem eigenen Zahnarzt personalisiert werden, sodass sie dem Nutzer ein spezifisches Putzverhalten erlernt.

Feedback an Arztpraxen

Laut Oral B beschwerten sich zahlreiche Zahnärzte darüber, dass ihre Patienten nur in der Woche vor und nach dem Zahnarztbesuch korrekt Zähneputzen. Die App soll daher auch Feedback an Zahnarztpraxen geben, damit diese regelmäßig über das Putzverhalten informiert seien, berichtet der Guardian.

Smartes Badezimmer

Die SmartBrush soll für 219 Euro erhältlich sein und ein erster Schritt in Richtung eines "smarten Badezimmers" sein, so Oral Bs Vision. Laut DailyMail solle die SmartBrush übrigens als Motivation in der Lage sein, während des Putzens kleinere Clips oder Nachrichten abzuspielen. (fsc, derStandard.at, 28.2.2014)

  • Zahnbürste per Bluetooth zu Smartphone, per App zu Zahnarztpraxis: Oral B präsentiert die SmartBrush
    foto: screenshot/oralb

    Zahnbürste per Bluetooth zu Smartphone, per App zu Zahnarztpraxis: Oral B präsentiert die SmartBrush

Share if you care.