Seehofer: Merkel wird 2017 bei Bundestagswahl antreten

28. Februar 2014, 10:55
24 Postings

CSU-Chef äußert Vorbehalte gegen Verteidigungsministerin von der Leyen als mögliche Kanzlerin

Berlin - Der deutsche CSU-Chef Horst Seehofer rechnet damit, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel auch nach der nächsten Bundestagswahl in Deutschland im Amt bleiben will. "Ich habe keinen Zweifel, dass Angela Merkel 2017 noch mal antreten wird", sagte Seehofer dem "Spiegel" laut Vorabbericht vom Freitag.

Zugleich äußerte Seehofer erhebliche Vorbehalte gegen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen als potenzielle Nachfolgerin Merkels. "Es gilt der Satz: Ein Amt muss zur Persönlichkeit kommen, nicht eine Persönlichkeit zum Amt."

Aus der SPD waren in den vergangenen Tagen mehrfach Forderungen gekommen, die CDU-Vorsitzende Merkel müsse 2017 als Regierungschefin abtreten. In den vergangenen Wochen war zudem häufiger spekuliert worden, von der Leyen könne nach einem Rückzug Merkels für die Union eine Nachfolgerin sein. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende selbst hat das stets bestritten.

Seehofer warf von der Leyen zudem vor, beim vorgeschlagenen Einsatz der Bundeswehr im Ausland zu weit gegangen zu sein. "Mir ist wichtig, dass die Ministerin dies zunächst einmal intern bespricht, bevor sie an die Öffentlichkeit geht." Mit dem verstärkten Engagement dürfe zudem nicht der Einsatz von Kampftruppen gemeint sein. (APA, 28.2.2014)

  • Horst Seehofer rechnet damit, dass Angela Merkel eine vierte Amtszeit als Bundeskanzlerin anstrebt.
    foto: ap photo/jens meyer

    Horst Seehofer rechnet damit, dass Angela Merkel eine vierte Amtszeit als Bundeskanzlerin anstrebt.

Share if you care.