"3": Zusammenführung mit Orange-Netz abgeschlossen

28. Februar 2014, 10:38
183 Postings

Mobilfunker mit starkem Kundenwachstum und Gewinnanstieg

Gute Nachricht für ehemalige Orange-Kunden: Nach Kritik an der Netzqualität infolge der Übernahme durch "3" vermeldet "3" nun, dass das Funknetz fertig zusammengeführt sei. " In den kommenden Monaten wird '3' das Netz noch weiter ausbauen. Gegenüber den ursprünglichen Netzen von Orange und '3' wird sich die Zahl der Sendestationen um 50 Prozent erhöhen", erklärte "3"-Chef Jan Trionow in einer Aussendung am Freitag.

LTE-Ausbau

Parallel dazu erweitert der drittgrößte heimische Mobilfunkanbieter sein Netz um die vierte Mobilfunkgeneration LTE. Bis Jahresende sei eine LTE-Netzabdeckung von mehr als 50 Prozent geplant.

Mobilfunker meldet gute Zahlen

Für das Geschäftsjahr 2013 meldete "3" gute Zahlen. Dank der Orange-Übernahme konnte der Umsatz um 106 Prozent auf 745 Millionen Euro erhöht werden. Der operative Gewinn (EBITDA) stieg um 264 Prozent auf 182 Millionen Euro. Der Betriebsgewinn (EBIT) erreichte 2013 rund 106 Millionen Euro (2012: 16 Millionen Euro).

"Erwartungen in Orange-Übernahme haben sich erfüllt"

Mit Stand 31. Dezember zählte das Unternehmen 3,428 Millionen Kunden. Zusätzlich zu den früheren Orange-Kunden steigerte "3" im vergangenen Jahr die Kundenbasis netto um weitere 214.000 Kunden oder sieben Prozent.

"Unsere Erwartungen, die wir in die Übernahme von Orange gesetzt haben, haben sich erfüllt", sagte Trionow. Anfang Jänner 2013 hatte die Nummer vier am Markt, der Anbieter "3", die Nummer drei, Orange Österreich, für 1,3 Milliarden Euro übernommen. (red, derStandard.at, 28.2.2014)

Link

"3"

  • "Unsere Erwartungen, die wir in die Übernahme von Orange gesetzt haben, haben sich erfüllt", so Jan Trionow
    foto: apa/georg hochmuth

    "Unsere Erwartungen, die wir in die Übernahme von Orange gesetzt haben, haben sich erfüllt", so Jan Trionow

Share if you care.