Lettland kauft britische Infanteriefahrzeuge um 70 Millionen Euro

28. Februar 2014, 10:10
13 Postings

Bis 2020 sind auch Radpanzer für die lettische Armee geplant

Riga/Brüssel - Lettland will von Großbritannien 120 gepanzerte Infanteriefahrzeuge kaufen. Die Verteidigungsminister beider Länder, Raimonds Vejonis und Philip Hammond unterzeichneten am Rande des NATO-Verteidigungsministertreffens am Donnerstag in Brüssel einen entsprechenden Vorvertrag. Das lettische Verteidigungsministerium bezifferte das Geschäft mit 70 Millionen Euro.

Die Lieferung der gebrauchten, als "Combat Vehicles Reconnaissance (Tracked)" bezeichneten Geländefahrzeuge seien Teil der geplanten Mechanisierung der lettischen Streitkräfte, erklärte Vejonis in einer Aussendung. Die Lieferung der Fahrzeuge soll im Mai dieses Jahres beginnen und Ende 2016 abgeschlossen sein. Das Geschäft sei "teilweise ausfinanziert" hieß es aus dem Ministerium in Riga.

Bis 2020 will Lettland auch Schützenpanzer anschaffen. Diesbezüglich habe man noch keinen Anschaffungsprozess gestartet, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Kaspars Galkins. Die in der Pressemitteilung angegebene Gesamtsumme des Mechanisierungsprojekts der Armee in der Höhe von rund 240 Millionen Euro beruhe auf einer Schätzung aus dem Vorjahr. (APA, 28.2.2014)

Share if you care.