Als Trinken noch geholfen hat

27. Februar 2014, 18:18
4 Postings

"Die Reise nach Petuschki" im Burgtheater-Vestibül

Wien - Wenedikt Jerofejews "Poem" Die Reise nach Petuschki (1969) ist eine treffliche Liebeserklärung an das Reisen mit der Bahn. Sein Autor (1938-1990), ein praktizierender Alkoholiker, schildert darin die Freuden der Schnapsaufnahme.

Nach Petuschki fährt der Erzähler, weil dort "der Jasmin nicht verblüht" und ihn am Bahnsteig angeblich eine wunderschöne Frau erwartet. Der Bahnsteig im Vestibül des Wiener Burgtheaters ist eng. Der Held des Poems gehört zusammen mit dem Sowjetsozialismus ins Zeughaus der Geschichte. Die Idee, Jerofejews atemberaubend traurige Prosa als Theaterstück aufzuführen, entbehrt nicht des Spleens.

Natürlich verlässt "Wenja" (Daniel Sträßer) Moskau gar nicht. Die Menschen, die ihm auf seiner Reise begegnen, sind bizarre Ausgeburten seines entgleisenden Gehirns. Seine Gegenspielerin (Jasna Fritzi Bauer) gibt die Kustodin eines Museums. Am Anfang – das Publikum strömt gerade in den kleinen Marmorsaal – stemmt der Trinker einen Overheadprojektor. Die Dame referiert über die Rolle der Eisenbahn in der neueren, nicht nur russischen Literatur.

Er steht vor dem Kursker Bahnhof in Moskau. Sie unterstützt ihn bei der Einnahme stärkender Getränke. Er fertigt als Ex-Brigadier einer Arbeitseinheit Diagramme über Produktionsziele an. Sie gibt nicht nur Mitreisende zum Besten, sondern ist ein reizender Engel. Man sieht zwei herrliche Schauspieler (Regie: Felicitas Braun) bei der Arbeit: Sträßers Schnurrbartspitzen hängen formschön. Er markiert meisterhaft den Schluckspecht. Schnee fällt. Man bemerkt: Die Zeit vergeht.

Es wäre gut gewesen, vor Beginn der Darbietung Wodka ausgeschenkt zu bekommen. So bleibt man herzlich unbeteiligt. Und weint dem Sozialismus keine schnapshaltige Träne nach. (Ronald Pohl, DER STANDARD, 28.2.2014)

  • Wo geht es hier in die russische Provinz? Jasna Fritzi Bauer und Daniel Sträßer spielen im Burgtheater-Vestibül Jerofejew.
    foto: soulek

    Wo geht es hier in die russische Provinz? Jasna Fritzi Bauer und Daniel Sträßer spielen im Burgtheater-Vestibül Jerofejew.

Share if you care.