Sehnsucht nach dem fast Normalen

27. Februar 2014, 18:26
2 Postings

"Next to Normal" am Landestheater Linz

Genregrenzen aufbrechen zu wollen ist etwas Hehres. Wenngleich in Bezug auf Musicals eher müßig, zumindest inhaltlich: Denn – und das haben schon andere Komponisten bewiesen – es ist fast alles besingbar. Ob Migration, Psychoanalytik, traurige Thronfolger – Musical ist die Kunst, Komplexes in trällernde Hits zu verpacken. Das ist gut so, das mag man an Musicals. Warum also nicht die Geschichte einer Frau vertonen, deren Kind stirbt – ein traumatisches Erlebnis, das eine Störung auslöst, sie in die Fänge der Psychopharmazie treibt und ihre Familie zerstört? Immerhin wurde Tom Kitt mit Autor Brian Yorkey mit dem Pulitzer-Preis für Next to Normal ausgezeichnet.

Dennoch: Es ist nicht der unkonventionelle Inhalt, der das am Linzer Landestheater inszenierte Musical scheitern lässt, es ist die konventionelle, moralinsaure Erzählweise, und es sind die bis auf wenige Ausnahmen langweiligen musikalischen Teile des Werks. Großteils aneinandergereihte Musical- und Rock-Zitate – nur eines bewusst eingesetzt: Favorite Things aus The Sound of Music wird zu einer ironischen Hymne an die Psychopharmaka, die Diana Goodman seit 18 Jahren verschrieben werden.

Kristin Hölck müht sich als singende Manisch-Depressive ab, nähert sich unter Medikamenteneinfluss dem "fast Normalen" - gefühllos Stabilen - an, bevor sie davon singt, dass ihr "die Berge fehlen". Ihre Familie tanzt mit Rob Pelzer als Arzt durch ein Bühnenbild (Sanne Danz) aus Treppen und schiefen Ebenen: Lisa Antoni als unbeachtete Tochter, Christian M. Oliveira als ihr Freund, Reinwald Kranner als verzweifelter Gatte Dan. Warum der, als seine Frau auf dem Weg der Genesung ist, plötzlich selbst vom Geist des toten Sohnes (Oliver Liebl) verfolgt wird, bleibt ein Mysterium. (whk, DER STANDARD, 28.2.2014)

  • Die Geschichte einer traumatisierten Frau: Das Musical "Next to Normal" am Linzer Landestheater.
 
    foto: brachwitz

    Die Geschichte einer traumatisierten Frau: Das Musical "Next to Normal" am Linzer Landestheater.

     

Share if you care.