Vatikan ist Weltmeister im Weinkonsum

27. Februar 2014, 13:55
136 Postings

Eine amerikanische Statistik zeigt: Mit 74 Litern pro Kopf und Jahr hat der Vatikan im weltweiten Weinkonsum die Nase vorn. Österreich belegt Platz 17

Der Vatikan ist Weltmeister. Dass der Sieg allerdings bittersüß im Abgang ist, hat mit dem Grund dafür zu tun: Laut dem California Wine Institute ist der Pro-Kopf-Weinverbrauch im heiligen Staat weltweit am höchsten.

74 Liter im Jahr, das sind umgerechnet etwa 106 0,7-Liter-Bouteillen. Was könnte der Grund für den hohen Alkoholkonsum innerhalb des Vatikanstaats sein? Bei aller Frömmigkeit: Das kann kaum allein der Wein zur Messe sein. "Der Messwein macht nur einen minimalen Teil aus", sagt Michael Winterbottom, Kolumnist des britischen Wochenmagazins "The Universe Catholic Weekly". "Der Wein wird für den Gottesdienst extra hergestellt und geliefert, da er rein und frei von jeglichen Zusatzstoffen sein muss".

Demografischer Erklärungsversuch

Die Zeitung "La Stampa" versucht einen anderen Erklärungsansatz. Sie meint, dass der Weinkonsum aufgrund des Alters und Geschlechts der rund 800 Vatikanbewohner so exorbitant hoch sei. Im 0,44 Quadratkilometer großen Staat leben wenige Frauen und Kinder, und ein Großteil der Männer ist schon im fortgeschrittenen Alter.

Eine weitere Ursache für die Trinkfreudigkeit der katholischen Hirten könnte der kleine Laden Spaccio dell'Annona sein, der seine Waren aufgrund der Steuerlage günstiger anbietet und somit auf viele Touristen einen Reiz ausüben könnte. Allerdings müssen die Kunden über eine persönliche Karte mit Foto verfügen, um überhaupt einkaufen zu dürfen. Das schränkt die Klientel doch wieder ein.

Im Vergleich trinken die Luxemburger, mit 56 Litern pro Kopf auf Platz zwei der amerikanischen Untersuchung, im Jahr 18 Liter weniger als der heilige Staat. Österreich befindet sich mit rund 31 Litern auf Platz 17.

Die Statistiken des California Wine Institute beziehen sich auf das Jahr 2012. Mit den Turbulenzen der vergangenen Monate, der Abdankung des alten und der Wahl des neuen Papstes, hatten die Bewohner der italienischen Enklave wohl noch einen Grund mehr zum Anstoßen. (Evelyn Höllrigl, derStandard.at, 27.2.2014)

  • Der Messwein ist laut Michael Winterbottom nicht die Ursache des hohen Weinkonsums im Vatikan.
    foto: epa/maurizio brambatti

    Der Messwein ist laut Michael Winterbottom nicht die Ursache des hohen Weinkonsums im Vatikan.

Share if you care.