Polizei-Orden für Heilige Jungfrau in Spanien

26. Februar 2014, 17:52
88 Postings

Innenminister Fernández Díaz ehrt Marienstatue für exzellente Polizeiarbeit und gespendeten Trost und löst Empörung aus

Madrid/Málaga/Granada - Auch Heilige leisten manchmal Polizeiarbeit - findet zumindest Spaniens Innenminister Jorge Fernández Díaz vom Partido Popular. Weil sie "solidarisch, aufopferungsvoll und fürsorglich ist" und "Trost spendet" erhielt die Jungfrau Maria "der heiligen Liebe" von ihm das Goldene Kreuz für exzellente Polizeiarbeit.

So begründet das Innenministerium die ungewöhnliche Ehrung der heiligen Mutter Gottes in einem Schreiben, das dem Standard vorliegt. Die Linkspartei und viele Konfessionslose zeigten sich empört: Minister Fernández Díaz selbst ist honoriges Mitglied im ultrakatholischen Orden Opus Dei.

Nicht das erste Mal

Konkret wird mit der Verleihung des Goldenen Kreuzes nicht allein die Mutter Gottes, sondern auch die Marienplastik und der Einsatz einer polizeinahen Bußbrüderschaft (spanisch: "cofradia") aus dem andalusischen Málaga geehrt. Jene Gruppe ist vor allem wegen ihrer pompös-inszenierten, teils an Selbstgeißelung grenzenden Karwochenprozessionen weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Wiederholt erhielt eine weitere Marienstatue, die sogenannte Virgen del Pilar (Zaragoza), die höchste Auszeichnung der Guardia Civil, deren Schutzpatronin sie ist. Den Verdienstorden für Gefängnisarbeit überreichte Fernández Díaz im Vorjahr dem "Orden der Gnade Gottes" - für dessen Seelsorge hinter Gittern. (jam, DER STANDARD, 27.2.2014)

  • Auch die Plastik der Mutter Gottes wird für Polizeiarbeit geehrt.
    foto: bpd wien

    Auch die Plastik der Mutter Gottes wird für Polizeiarbeit geehrt.

Share if you care.