Einheitswerte: ÖVAG 17 Prozent schwächer

26. Februar 2014, 17:11
posten

Wien -  Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Mittwoch fünf Kursgewinnern sechs -verlierer und vier unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Porr Stämme mit 18.637 Aktien (Einfachzählung).

Die Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren ECO Business mit plus 3,80 Prozent auf 4,68 Euro (429 Aktien), Miba Vorzüge mit plus 3,46 Prozent auf 351,75 Euro (Zehn Aktien) und Wiener Privatbank mit plus 2,19 Prozent auf 7,00 Euro (6.000 Aktien).

Die größten Verlierer waren ÖVAG mit minus 17,39 Prozent auf 5,99 Euro (212 Aktien), UBM mit minus 3,48 Prozent auf 15,25 Euro (47 Aktien) und BKS Stämme mit minus 1,41 Prozent auf 17,50 Euro (Zehn Aktien).

Im mid market gab es am Mittwoch kaum Bewegung. Gesucht waren Pankl Racing und stiegen um 1,51 Prozent auf 26,90 Euro (1.494 gehandelte Aktien in Einfachzählung). Nach unten ging es mit Sanochemia, die Aktie fiel um 3,26 Prozent auf 1,75 Euro (11.301 Aktien). (APA, 26.2.2014)

Share if you care.