Schülerdaten: Leck laut Bifie abgedichtet

26. Februar 2014, 16:48
10 Postings

Quelle sei lokalisiert und "jede nicht autorisierte Zugriffsmöglichkeit geschlossen" worden

Das Datenleck bei den Schülerdaten ist laut dem Bundesinstitut für Bildungsforschung (Bifie) "im Rahmen unmittelbar eingeleiteter Sofortmaßnahmen" gestopft worden. Die Quelle der im Internet aufgetauchten Daten sei noch am Dienstagnachmittag nach Erscheinen eines Berichts der "Presse" "lokalisiert und jede nicht autorisierte Zugriffsmöglichkeit geschlossen" worden.

"Es wurden sofort alle nötigen Schritte eingeleitet"

In der Aussendung betonte das Institut am Mittwoch, dass lediglich Datensätze aus der Informellen Kompetenzmessung (IKM) betroffen gewesen seien, mit der Schüler auf die Bildungsstandards vorbereitet werden. Darüber hinausgehende Informationen, etwa zur neuen Matura oder zur Überprüfung der Bildungsstandards, seien nicht einsehbar gewesen. "Es wurden sofort alle nötigen Schritte eingeleitet, um möglichst rasch eine umfassende und präzise Darstellung sämtlicher Vorgänge vorlegen und Konsequenzen ziehen zu können", werden die Bifie-Direktoren Martin Netzer und Christian Wiesner zitiert. (APA, 26.2. 2014)

  • Bifie-Homepage
    foto: apa

    Bifie-Homepage

Share if you care.