Schweizer Kabinett bewilligte zwölf Kantonen den Einsatz von E-Voting

26. Februar 2014, 16:40
posten

Elektronische Stimmabgabe für bis zu 170.000 Stimmberechtigte möglich

Knapp 170.000 Stimmberechtigte in der Schweiz können künftig theoretisch über das Internet abstimmen. Der Bundesrat hat am Mittwoch die Gesuche von zwölf Kantonen für den Einsatz von E-Voting während zwei Jahren bewilligt. In den meisten Kantonen dürfen allerdings nur Auslandschweizer davon Gebrauch machen.

Inlandschweizer

Einzig in den beiden Westschweizer Kantonen Genf und Neuenburg dürfen auch Inlandschweizer via Internet abstimmen. In den anderen zehn Kantonen - Bern, Luzern, Freiburg, Solothurn, Basel-Stadt, Schaffhausen, St. Gallen, Graubünden, Aargau und Thurgau - steht das E-Voting vorläufig nur Auslandschweizern offen. Alle zwölf Kantone haben bereits erfolgreich Versuche mit der elektronischen Stimmabgabe durchgeführt, wie die Bundeskanzlei am Mittwoch mitteilte. (APA, 26.2. 2014)

Share if you care.