Wirecard hat für Expansion 367 Millionen Euro eingesammelt

26. Februar 2014, 16:35
posten

11,2 Millionen neue Aktien zu 32,75 Euro platziert

Der deutsche Zahlungsdienstleister Wirecard hat sich über Nacht bei Investoren 367 Mio. Euro zur Finanzierung der nächsten Übernahmen beschafft. 11,2 Millionen neue Aktien - knapp 10 Prozent des Grundkapitals - seien zu je 32,75 Euro bei Anlegern am Kapitalmarkt platziert worden, teilte das Unternehmen aus Aschheim bei München am Mittwoch mit.

Wirecard wolle sich mit dem Erlös aus der Kapitalerhöhung auf Chancen für Zukäufe vorbereiten. "Als führender europäischer Zahlungsdienstleister möchte Wirecard überproportional von der sich beschleunigenden Konsolidierung der Zahlungsindustrie profitieren", begründete das Unternehmen den Schritt.

Gebühren

Wirecard wickelt für Telekommunikationsfirmen und Online-Händler den Zahlungsverkehr ab und kassiert dafür Gebühren. Zu den Kunden zählen Konzerne wie die Deutsche Telekom, Vodafone, Visa, MasterCard sowie zahlreiche Internet-Portale.

Mit 32,75 Euro lag der Preis für die neuen Aktien lag nur 3,5 Prozent unter dem Xetra-Schlusskurs vom Dienstag. Mittwochmittag lagen die im Technologie-Index TecDax notierten Papiere bei 32,78 Euro. Mit der Platzierung beauftragt waren die Commerzbank, die Deutsche Bank, Berenberg und LBBW. Vorstandschef Markus Braun hatte erklärt, er wolle 750.000 Aktien zeichnen. Sie kosteten 24,6 Mio. Euro. Braun erhöht damit seine Beteiligung von 5,9 Prozent leicht. (APA, 26.2. 2014)

Share if you care.