Deutschland: Kommission empfiehlt geringeren Rundfunkbeitrag

26. Februar 2014, 16:07
4 Postings

Die Finanzkommission legte Bericht vor und schlägt eine Reduktion um 73 Cent pro Monat vor

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) schlägt in Deutschland eine Senkung des monatlichen Rundfunkbeitrags um 73 Cent vor. Der Grund sind Mehreinnahmen, die von deutschen Haushalten generiert wurden.

Der Bericht der Expertenkommission wurde am Mittwoch an Malu Dreyer (SPD), rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin, übergeben. Der Beitrag könnte somit ab 2015 auf monatlich 17,25 Euro sinken, eine Reduktion wäre ein Novum in Deutschland. 

Über die Höhe des Rundfunkbeitrags entscheiden die Landesparlamente. Sie sind nicht verpflichtet, den Vorschlag der KEF zu befolgen, Abweichungen müssten allerdings begründet werden. Die KEF ist ein Germium, das aus 16 Sachverständigen besteht. (red, derStandard.at, 26.2.2014)

 

Share if you care.