Gregor Almássy: "Begeisterung entfachen"

26. Februar 2014, 15:25
posten

Samsung und Hermann Maier holten die Etat-Maus im Dezember

Wien - "Hermann Maiers Hoffnungen für die Olympischen Winterspiele Sotchi 2014": Mit diesem Claim warb Samsung Electronics im Dezember und holt damit die Etat-Maus in diesem Monat. Verantwortliche Mediaagentur ist VivaKi Group Austria GmbH, Kreativagentur: Cheil Austria.

"Ziel unserer 'Rückenwind'- Olympia-Kampagne ist es mithilfe des Samsung Galaxy-Team, das aus unseren heimischen Athleten besteht, Begeisterung für die Spiele zu entfachen. Die integrierte digitale Kampagne lief bis dato in allen Phasen und Kanälen sehr gut. Die Klickraten liegen über dem Schnitt. derStandard.at sticht zudem mit der prozentuellen Auslieferung der Werbemittel heraus, sagt dazu Gregor Almássy, Director Corporate Marketing & Customer Service, Samsung Electronics Austria GmbH.

Almássy: "Folglich zeigen die Videos - bei Fans und Athleten gleichermaßen beliebt - auf Youtube eine gute Verbreitung. Viel wichtiger ist aber die tatsächliche Aktivierung der Fans: sowohl auf Facebook als auch auf der Microsite rueckenwind.samsung.at konnten wir in sehr kurzer Zeit eine kritische Masse und somit mehr als 5.000 Kommentare generieren." (red, derStandard.at, 26.2.2014)

  • v.l.n.r: Kim Dinh, (Digital Business Manager/Vivaki), Sandra Vossberg (Corporate Marketing/Samsung), Gregor Paulik (Head of Digital/Cheil Austria GmbH), Parisa Hamidi Faal (Key Accountmanagement/DER STANDARD | derStandard.at).
 
    foto: derstandard.at

    v.l.n.r: Kim Dinh, (Digital Business Manager/Vivaki), Sandra Vossberg (Corporate Marketing/Samsung), Gregor Paulik (Head of Digital/Cheil Austria GmbH), Parisa Hamidi Faal (Key Accountmanagement/DER STANDARD | derStandard.at).

     

  • Gregor Almássy von Samsung Electronics Austria.
    foto: samsung electronics austria

    Gregor Almássy von Samsung Electronics Austria.

Share if you care.