Microsoft: "Keine Pläne" für Xbox One ohne Kinect

26. Februar 2014, 11:07
79 Postings

Konzern hält an Bundle-Strategie fest - Neue Ankündigungen auf der E3

Microsoft wird auch weiterhin die Xbox One nur mit Kinect verkaufen. In einem Gespräch mit Eurogamer dementierte Xbox UKs Marketing-Chef Harvey Eagle Gerüchte, wonach Microsoft künftig eine günstigere Version seiner Spielkonsole ohne die Sensorleiste anbieten werde. Aktuell kostet die Xbox One 499 Euro in Europa, Branchenbeobachter gehen davon aus, dass die Konsole ohne Kinect um rund 100 Euro günstiger verkauft werden könnte.

Integraler Bestandteil

Eagle zufolge sei Kinect ein "integraler Bestandteil der Xbox-One-Erfahrung". "Sehen Sie sich die tausenden und tausenden Spiele-Videos an, die von Spielern über Upload Studio hochgeladen wurden und durch die Aussprache der Worte 'Xbox Capture That' aufgenommen wurden", so der Marketingmanager. "Das ist wirklich ein großartiges Beispiel, wie Kinect die Erfahrung mit der Xbox One noch besser macht."

Neue Spiele?

Wenngleich Kinect die Funktionalität der Konsole erweitert, gibt es bislang nur wenige Spiele, die von den Funktionen im vollen Gebrauch machen. Eagle nach sollten interessierte Spieler allerdings die kommende E3 im Juni im Auge behalten, auf der es einige Ankündigungen geben werde, die insbesondere die Weihnachtszeit betreffen werden. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 26.2.2014)

  • Nutzen Sie Kinect bei Ihrer Xbox One?
    foto: ap photo/nam y. huh

    Nutzen Sie Kinect bei Ihrer Xbox One?

Share if you care.