Google-Glass-Trägerin beschimpft und ausgeraubt

26. Februar 2014, 10:15
309 Postings

Junge Frau aus San Francisco hatte mit ihrer Datenbrille für Tumulte gesorgt - Nennt sich "erstes Opfer des Google-Glass-Hasses"

Sarah Slocum, eine junge Journalistin aus San Francisco, wollte letzten Freitag ihre Google Glass ausführen – doch ihr Wearable stieß auf wenig Gegenliebe: Zuerst wurde sie in einer Bar von zwei anderen Frauen attackiert, dann riss ihr ein Barbesucher die Datenbrille vom Gesicht.  Später konnte sie ihr Google Glass zurückerobern, ihre Handtasche samt Smartphone und Portemonnaie blieben allerdings verschwunden.

Zeugen widersprechen sich

Was genau die Aggression in Richtung Slocum auslöste, bleibt unklar. Der US-amerikanische Lokalsender KPIX5 sprach mit mehreren Zeugen: Während einige betonten, dass die junge Journalistin sehr freundlich sei und bereitwillig interessierten Barbesuchern das Gadget demonstriert hatte, berichteten andere von Slocums aufdringlichem Verhalten. Laut TheVerge gab ein Besucher etwa Folgendes zu Protokoll: "Jeder war in Rage, weil sie zu einer solchen Uhrzeit außerhalb einer Bar Aufnahmen machte; wenn außer Frage stand, dass zu dieser Stunde natürlich peinliche Dinge vor sich gingen."

Opfer von Glass-Hassern?

Slocum selbst inszeniert sich als erstes Opfer von Google-Glass-Hass und hat mittlerweile mehrere Medienauftritte gegeben. Angeblich soll Google selbst bereits Kontakt mit ihr aufgenommen haben, während der lokale Blog Mission Mission bezweifelt, dass sich die Ereignisse tatsächlich wie von Slocum dargestellt ereignet haben. (fsc, derStandard.at, 26.2.2014)

  • Sarah Slocum an besagtem Abend, aufgenommen mit ihrer Google Glass
    foto: screenshot/kpix/youtube

    Sarah Slocum an besagtem Abend, aufgenommen mit ihrer Google Glass

Share if you care.