ATX 0,2% leichter bei 2.676,98 Punkten

26. Februar 2014, 18:07
posten

Die Wiener Börse hat am Mittwoch bei mit leichterer Tendenz geschlossen. Der heimische Leitindex ATX fiel gegenüber dem Dienstag-Schluss (2.683,13) um 6,15 Punkte oder 0,23 Prozent auf 2.676,98 Zähler. Gegenüber Ultimo 2013 liegt der ATX per heute 130,44 Punkte oder 5,12 Prozent im Plus. Der ATX Prime schloss mit einem Minus von 0,27 Prozent oder 3,66 Punkten bei 1.328,20 Einheiten.

Das Tageshoch erreichte der ATX knapp nach Handelsbeginn mit 2.692,17 Zählern. Das Tagestief lag kurz nach 16 Uhr bei 2.670,61 Zählern. Im prime market zeigten sich am Ende der Sitzung 16 Titel mit höheren Kursen, 21 mit tieferen und keiner unverändert.

Gehandelt wurden im prime market 5.919.322 (Vortag: 5.244.868) Stück Aktien (Einfachzählung). Umsatzstärkste Aktie war Erste Group mit 617.492 Stück Aktien. Wertmäßig kam heute ein Umsatz im prime market (Doppelzählung) von 194,836 (151,610) Mio. Euro zu Stande, wovon 36,01 Mio. Euro allein auf Erste Group entfielen.

Die zehn größten Kursgewinner vom Mittwoch:
 
1. ECO BUSINESS-IMMOBILIEN AG     +3,80 Prozent
2. MIBA AG VZ KAT. B              +3,46 Prozent
3. VOESTALPINE AG                 +3,29 Prozent
4. TELEKOM AUSTRIA AG             +2,94 Prozent
5. WIENER PRIVATBANK SE           +2,19 Prozent
6. TEAK HOLZ INT. AG              +2,04 Prozent
7. ANDRITZ AG                     +2,03 Prozent
8. ROSENBAUER INTERNATIONAL AG    +1,70 Prozent
9. AT&S AUSTRIA TECH.&SYSTEMTECH. +1,45 Prozent
10. CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE  +1,22 Prozent
 
Die zehn größten Kursverlierer vom Mittwoch:
1. ZUMTOBEL AG                  -5,32 Prozent
2. BRAIN FORCE HOLDING AG       -4,86 Prozent
3. PALFINGER AG                 -4,66 Prozent
4. VALNEVA SE ST                -4,28 Prozent
5. KAPSCH TRAFFICCOM AG         -3,93 Prozent
6. WOLFORD AG                   -2,79 Prozent
7. RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG -1,71 Prozent
8. ERSTE GROUP BANK AG          -1,51 Prozent
9. EVN AG                       -1,40 Prozent
10. VIENNA INSURANCE GROUP AG   -1,40 Prozent

(APA, 26.2.2014)

Share if you care.