Machtkampf zwischen syrischen Islamisten

26. Februar 2014, 09:44
159 Postings

Abu al-Jaulani, Anführer der Al-Nusra-Front, kündigt an, seine Kämpfer würden die ISIS in Syrien und dem Irak vernichten

Damaskus - Der Machtkampf zwischen den radikalen Islamistengruppen in Syrien ist voll entbrannt. Der Anführer der Al-Nusra-Front, Abu Mohammed al-Jaulani, drohte der Terrorgruppe Islamischer Staat in Syrien und im Irak (ISIS) am Dienstag mit Rache.

Er reagierte damit auf einen Anschlag auf einen Stützpunkt in der Provinz Aleppo am vergangenen Sonntag. Dabei war Abu Chalid al-Suri getötet worden. Er war angeblich vom Terrornetzwerk Al-Kaida in die syrische Provinz geschickt worden, um in dem Konflikt zwischen der ISIS und den anderen islamistischen Gruppen zu vermitteln.

Jaulani sagte in einer Audiobotschaft, die der Nachrichtensender Al-Jazeera ausstrahlte, seine Kämpfer würden die ISIS in Syrien und im Irak vernichten. ISIS-Anführer ist Abu Bakr al-Baghdadi. Er hatte sich zuvor bereits mehrfach den Direktiven der Al-Kaida-Führung unter dem Ägypter Aiman al-Zawahiri widersetzt. (APA, 26.2.2014)

  • ISIS-Aufmarsch in Al-Raqa
    foto: ap photo/militant website

    ISIS-Aufmarsch in Al-Raqa

Share if you care.