Agrana-Kernaktionäre stockten auf über 90 Prozent auf

25. Februar 2014, 21:12
posten

&S Holding hält nunmehr 86,1 Prozent - Südzucker will 5 Prozent wieder abgeben

Wien -Die Kernaktionäre des heimischen Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana, Raiffeisen Holding NÖ-Wien, Rübenproduzenten und Südzucker, haben ihre Anteile am börsenotierten Unternehmen in Summe auf über 90 Prozent aufgestockt. Die gemeinsame Z&S Zucker und Stärke Holding AG (Z&S) hält nunmehr 86,1 Prozent, weitere 5 Prozent erwarb Südzucker direkt. Der britische M&G-Fonds gab 15,6 Prozent ab.

Der knapp 5-Prozent-Anteil der Südzucker soll jedoch wieder platziert werden, um den Streubesitz der Agrana zu vergrößern, teilten die Kernaktionäre am Dienstagabend mit.

Für den Fall, dass die Aktien nicht platziert werden, hat sich Z&S eine Call-Option gesichert. Ziel sei es, die Liquidität der Agrana-Aktie zu erhöhen und so die Attraktivität des Konzerns für Investoren zu verbessern.

Die Kerneigentümer haben das 15,6 Prozent-Aktienpaket vom britischen M&G-Fonds erworben. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Partnern Stillschweigen vereinbart.

Die Z&S ist eine gemeinsame Holdinggesellschaft der österreichischen Agrana- Eigentümer (Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Rübenproduzenten Beteiligungs Gesellschaft mbH u.a.) und der Südzucker AG. Sie hielt bereits 75,5 Prozent an der Agrana. Nunmehr kamen 10,6 Prozent dazu. (APA, 25.1.2014)

Share if you care.