Essen auf Fliesen

25. Februar 2014, 18:33
29 Postings

Das Motto: "Kompliziert, gut und schön, aber den Abwasch erledigt bitte jemand anderer"

"Das perfekte Dinner" wochentags ab 19 Uhr auf Vox ist eine gute Sendung. Es beruhigt die Nerven. Unsere deutschen Nachbarn haben auch menschliche Seiten. Sie sind lustig, sie sind boshaft, sie werden gern betrunken. Hey, wer nicht immer nur rotes Fleisch mit Tunke und klischeeverdächtige Klöße, Klöpse und Knödel serviert und dazu Rot- oder Blaukraut auf die Teller pappt, kann kein Mensch sein, dem es gänzlich an Lebensfreude fehlt.

Fünf Kandidaten bekochen sich da gegenseitig mit opulenten Menüs unter dem Motto "Kompliziert, gut und schön, aber den Abwasch erledigt bitte jemand anderer". Es gibt exotische Vorgaben wie "Italienisch mit einem Schuss Vintage". Die Lammkrone wird pro Woche mindestens einmal vergeben. Wir lernen, dass Binnenlandbewohner sehr oft keinen Fisch mögen - und Knoblauch und Chili zu Beklemmungen führen können. Schon Aperitifs können übrigens duselig machen. Manchmal sollte man das Backrohr einschalten, wenn man will, dass etwas fertig gart.

Wir sind zu Gast in österreichischen Almhütten im Ruhrpott und erleben weinselige Wahlösterreicher in Lederhosen und Sepplhut. Travestiekünstler rühren am Rande des Nervenzusammenbruchs, gestandene Hausfrauen lieben die Tischdekoration rosa und ihren Verdauungsschnaps.

Wo die Herbergssuche Mieten, Kaufen, Wohnen eine Stunde zuvor auf Vox regelmäßig zeigt, dass man vor den Deutschen unter anderem deshalb Angst hat, weil selbst die Wohnzimmer gern verfliest sind, kann man sich anschließend in gefliesten Esszimmern beim Perfekten Dinner wieder halbwegs entspannen. Fliesen lassen sich einfach leichter und schneller putzen. (Christian Schachinger, DER STANDARD, 26.2.2014)

  • "Das perfekte Dinner" beruhigt die Nerven.
    foto: vox

    "Das perfekte Dinner" beruhigt die Nerven.

Share if you care.