T-Mobile US bezahlt Kundenansturm mit Gewinnrückgang

25. Februar 2014, 16:21
1 Posting

Gewinneinbruch von 8 Prozent

Höhere Kosten für die Werbung neuer Handykunden lasten auf dem Gewinn der Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile US. Das Betriebsergebnis (bereinigtes Ebitda) ging im vierten Quartal um acht Prozent auf 1,2 Mrd. Dollar (873,7 Mio. Euro) zurück, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Im gleichen Zeitraum gewann der viertgrößte Mobilfunkanbieter der USA unter dem Strich 869.000 neue Abonnenten hinzu.

Das war der größte Zulauf seit acht Jahren. T-Mobile US erntet derzeit die Früchte einer kostspieligen Neuausrichtung. Die Wende kam durch den Ausbau des einst löcherigen Handynetzes und die Einführung des iPhone, das der Telekom-Ableger nach großer Verspätung erst seit April anbietet. Die Telekom hält 67 Prozent der Aktien ihrer börsennotierten US-Sparte. (APA, 25.2. 2014)

Share if you care.