Werkschau und Preis für Ruth Beckermann in Slowenien und Italien

25. Februar 2014, 13:56
posten

Wiener Filmemacherin mit Dokumentationen gewürdigt

Wien - Der österreichischen Dokumentarfilmemacherin Ruth Beckermann wird in Slowenien und Norditalien ab heute, Dienstag, eine vier Filme umfassende Werkschau gewidmet. 1999 von den Erben des italienisch-slowenischen Filmtheoretikers Darko Bratina ausgerufen, würdigt die Schau in Slowenien und Norditalien jährlich einen Filmschaffenden, der sich mit dem Thema "Grenze" auseinandersetzt.

Gezeigt werden Beckermanns Dokus "American Passages", "Die papierene Brücke", "Zorros Bar Mizwa" sowie "Jenseits des Krieges". Die 1952 in Wien geborene Filmemacherin wird im Rahmen der Werkschau auch mit dem Darko Bratina-Preis ausgezeichnet, hält eine Masterclass und präsentiert am Donnerstag ihre 2003 anlässlich der Europäischen Kulturhauptstadt Graz realisierte audiovisuelle Installation "europamemoria" in Bratinas Geburtsstadt Gorizia, wie es in einer Aussendung heißt.

Beckermanns neue Dokumentation "Those Who Go Those Who Stay", in der sie sich wie schon in "American Passages" mit der Bewegung auseinandersetzt, startet am 21. März in ausgewählten österreichischen Kinos. (APA, 25.2.2014)

Share if you care.