PlayStation 4 zwei Tage nach dem Start in Japan ausverkauft

25. Februar 2014, 11:16
89 Postings

Sonys neue Konsole verkauft sich deutlich schneller als PS3, aber langsamer als PS2

Die PlayStation 4 (PS4) hat am vergangenen Wochenende einen gelungenen Marktstart in Japan hingelegt. Sonys neue Konsole verkaufte sich dem Branchenblatt Famitsu zufolge in zwei Tagen 322.083 Mal. Damit wurde die PS4 zum Debüt deutlich flotter abgesetzt, als die Vorgängerin PS3 im Jahr 2006, die in zwei Tagen nur rund 88.000 Mal über die Ladentheke ging.

Vergleich

Unerreicht zum Start bleibt Sonys PS2, die in Japan nach wie vor die erfolgreichste Konsoleneinführung für sich verzeichnet. Im Vergleich zur Konkurrenz seitens Nintendo reiht sich die PS4 hinter der Wii und vor der Wii U ein.

Weltweit gesehen ist Sonys jüngste Konsole ebenfalls auf Erfolgskurs. Das selbstgesteckte Jahresziel bis Ende März von fünf Millionen verkauften PS4s wurde Anfang Februar übertroffen. (red, derStandard.at, 25.2.2014)

Konsolenstarts in Japan

  1. PlayStation 2: 630.552 (2 Tage)
  2. GameBoy Advance: 611.504 (2 Tage)
  3. Nintendo DS: 441.485 (2 Tage)
  4. Wii: 371.936 (2 Tage)
  5. Nintendo 3DS: 371.326 (2 Tage)
  6. PlayStation 4: 322.083 (2 Tage)
  7. PlayStation Vita: 321.407 (2 Tage)
  8. Wii U: 308.570 (2 Tage)
  9. Gamecube: 133.719 (3 Tage)
  10. Xbox: 123.929 (3 Tage)
  11. Dreamcast: 101.490 (3 Tage)
  12. PlayStation 3: 88.443 (2 Tage)
  13. Xbox 360: 62.135 (2 Tage)
  • Japanische Spieler mussten einige Monate länger auf die PS4 warten, als ihre amerikanischen und europäischen Gleichgesinnten. 
 
    foto: reuters/yuya shino

    Japanische Spieler mussten einige Monate länger auf die PS4 warten, als ihre amerikanischen und europäischen Gleichgesinnten.

     

Share if you care.