Volvo V40 CC: Alter Schwede? Junger Schwede!

24. Februar 2014, 18:10
49 Postings

Den Skandinaviern ist mit dem T4 AWD ein erstaunlich jugendliches Auto ausgekommen

Cross Country. Damit das klar ist, prangte der Schriftzug bei unserem Testwagen, einem T4 AWD, deutlich sichtbar an beiden Flanken. Schwarz auf Weiß. Buchstäblich. Und damit man das drinnen nicht vergisst, hat der Lehrbub den kursiven Schriftzug noch einmal in die Aluleiste über dem (auch als Kühlschrank nutzbaren) Handschuhfach ziseliert.

Früher kürzte Volvo das mit XC, X wie Cross, ab. Mit dem 40er ändert sich das Richtung CC, wenn man partout ein Akronym will. XC bleibt nun den SUVs vorbehalten. CC bildet, nach Audis Allroad-Muster, ein Mittelding zwischen SUVs und "Flachbaureihen", aber durchaus, wie der 40er zeigt, mit den Attributen des großen Abenteuers versehen: rustikale Beplankung, Unterbodenschutz, Allrad, 40 mm mehr Bodenfreiheit.

Lässiges Teil

Der 40 CC ist dabei ein richtig lässiges Teil, stylisch fast wie ein Range Rover Evoque, ein Auto wie zugeschnitten auf eine jüngere Klientel. Alter Schwede? Junger Schwede! Dazu passen die präzise Lenkung, das straffe Fahrwerk sowie der nicht allzu abgehobene Preis. Und wenn wir kurz bei den Fahreigenschaften bleiben, so ist vielleicht festzuhalten, dass mit dem V40 bei den Nordländern in mehrerlei Hinsicht eine Ära endet. Technisch basiert er als letzter Volvo noch auf einem Ford, dem aktuellen Focus nämlich. Besagter Ford punktet besonders im Fahrkapitel, die Schweden konnten folglich auf einem soliden Fundament aufbauen und dieses sachte den eigenen Vorstellungen anpassen.

Beim Allrad setzt man auf Haldex jüngster Generation, von blitzartiger Reaktion wie ein Eishockey-Goalie. Reagiert schon, bevor der Reifen richtig merkt, dass er Grip verliert. War diesen Winter hinsichtlich Schnees, Eises und Matsches deutlich unterfordert, bringt auf feuchtem Untergrund aber doch ein Gefühl zusätzlicher Sicherheit.

Das Kapitel Sicherheit schwänzen wir diesmal, es genügt der Hinweis, dass der V40 CC prinzipiell alles kann, was Volvo kann.

Einmal noch fünf Zylinder

Motorisch hat man uns was Feines gegönnt, was Ottonisches, 180 PS, 5-Zylinder, schon beim Sound angerichtet nach der Schweden typischer Turbo-Art. Die 6-Gang-Automatik sorgt für harmonisches Durchreichen der Gänge. Man kann beschaulich cruisen oder böser Bube spielen, und wenn es einen Wermutstropfen gibt, dann vielleicht den Verbrauch. Fährt man viel Stadt, wird man kaum unter zehn Liter landen. In unserem Testfall ergaben sich 10,5 l / 100 km. Und wenn man ihn richtig tritt, säuft er wie ein Wikinger.

Innen geht's ebenfalls volvotypisch zu. Solides Gestühl, der Fahrzeuggröße angemessene Platzverhältnisse, und der Materialmix soll wiederum auf Cross Country, eine gewisse Erdigkeit, aber nobel und elegant, verweisen: Leder in Schwarz und Dunkelbraun, Alu/Aluimitat, und eine Pseudokupferfläche in der Mittelkonsole, auf welcher die Bedienlandschaft appliziert ist. Jedenfalls, wer mit der Marke vertraut ist, findet sich im V40 CC blind zurecht.

Wobei, es werden etliche dabei sein, die erstmals in einem Volvo sitzen. Denn dieser 40er holt sich garantiert neue, anderen Marken abspenstig gemachte Kundschaft. Weil: lässiges Auto. (Andreas Stockinger, DER STANDARD, 21.2.2014)

Link

Volvo

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Teilnahme an internationalen Fahrzeug- und Technikpräsentationen erfolgt großteils auf Basis von Einladungen seitens der Automobilimporteure oder Hersteller. Diese stellen auch die hier zur Besprechung kommenden Testfahrzeuge zur Verfügung.

  • Volvo V40 CC: Ein Mittelding aus SUV und "Flachbaureihe".
    foto: der standard/stockinger

    Volvo V40 CC: Ein Mittelding aus SUV und "Flachbaureihe".

  • Charakteristisches Volvo-Heck im Jahr 2014.
    foto: der standard/stockinger

    Charakteristisches Volvo-Heck im Jahr 2014.

  • Der Materialmix soll eine gewisse Erdigkeit vermitteln.
    foto: der standard/stockinger

    Der Materialmix soll eine gewisse Erdigkeit vermitteln.

  • Artikelbild
    grafik: der standard
Share if you care.