TV-Programm für Dienstag, 25. Februar

24. Februar 2014, 16:09
posten

Nationalratssitzung, Universum, Der Rücktritt, Versenktes Gift, Flight Girls, Report, Willkommen Österreich, Atomic Africa, kreuz & quer: Trieb oder Treue, Menschen bei Maischberger, Herbstgold, Das Teufelsweib von Texas, In einem anderen Land

9.00 LIVE
Nationalratssitzung mit dem Kernpunkt Agrarthemen. Der zweite Plenartag startet mit einer Fragestunde mit Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ). Live und in voller Länge, kommentiert von Christine Mayer, Andreas Heyer und Christoph Takacs. Bis 17.15 Uhr, ORF 3

20.15 NATURDOKUMENTATION
Universum: Wenn Tiere sich verlieben Welche Höchstleistungen Tiere erbringen, um ihre Partner zu beeindrucken. Mark Fletcher über Balz und Buhlen, das lauteste Röhren, den buntesten Federschmuck, die grazilsten Tänze und die brutalsten Kämpfe. Bis 21.05, ORF 2

20.15 TV-DOKUDRAMA
Der Rücktritt (D 2014, Thomas Schadt) Nico Hofmann, der Produzent, der den Gegenwartsboulevard in Fernsehfilme gießt, hat sich den nächsten „Fall" vorgenommen: Dieses Mal ist es Christian Wulff (Kai Wiesinger), der vom Liebling der Bild-Zeitung zum Feindbild der ganzen Nation wird. Versteinerte Mimik an seiner Seite: Anja Kling als Bettina Wulff. Im Anschluss: Der Fall Christian Wulff. >>> Mehr zum Thema: Film über Christian Wulff: "Weder Täter noch Opfer" Bis 23.15, Sat 1

20.15 DOKUMENTATION
Versenktes Gift Zwischen 1917 und 1970 versenkten Armeen der Weltmächte mehr als eine Million Tonnen Chemiewaffen in Ozeanen, Seen und im Erdboden. Das bedroht Fischer, Badende, Meerestiere und das Ökosystem gleichermaßen. Eric Nadler und Bob Coen suchen Deponien auf, sprechen mit Wissenschaftern, Betroffenen und Zeugen und berichten von ungeklärten Finanzierungen und Blockadehaltungen. Bis 21.45, Arte

20.15 SATIRISCHE KOMÖDIE
Flight Girls (View from the Top, USA 2003, Bruno Barreto) Gwyneth Paltrow muss als Stewardessen-Schülerin lernen, dass die Welt viel gemeiner ist, als ihre fleißige Ehrlichkeit sich das vorstellen kann - Satire, und zwar keine schlechte. Bis 22.05, Super RTL

21.05 MAGAZIN
Report Susanne Schnabl mit: 1) Hypo-Krisenmanagement in der Krise. Zu Gast im Studio: Reinhold Lopatka (ÖVP) und Heinz-Christian Strache (FPÖ). 2) Die Oligarchen von Kiew und Wien. 3) Burn-out als Ergebnis eines allgemein stressigen Lebensstils – was Betroffene tun können. 4) Kleine Skigebiete am Ende. Bis 22.00, ORF 2

22.00 GESPRÄCH
Willkommen Österreich Zu Gast bei Stermann und Grissemann sind der ehemalige Skirennläufer Rainer Schönfelder und Schauspieler Christian Dolezal. Bis 23.00, ORF 1

22.25 TV-DOKUMENTATION
Atomic Africa Die neue Mittelschicht in Ruanda oder Tansania will "Strom statt Waffen". Der intensive, teilweise illegale Uranabbau bedroht den Lebensraum von Tieren und gefährdet die Gesundheit der Menschen. Marcel Kolvenbach spricht mit Kritikern – und stößt häufig auf Verbindungen zu den früheren Kolonialherren. Bis 23.55, 3sat

22.30 RELIGIONSMAGAZIN
kreuz & quer: Trieb oder Treue - Sex zwischen Freiheit und Bindung Michael Cencig porträtiert Paare unterschiedlicher Konfessionen und Generationen und beleuchtet ihr Verständnis von Treue innerhalb einer Beziehung. 23.25 Uhr: Wie viel Tier steckt im Menschen? - Gänse, Gene und das Gute Über Evolution und Ethik diskutiert Anthropologin Barbara Schweder mit Philosoph Christian Illies. Günter Kaindlstorfer moderiert. Bis 0.00, ORF 2

22.45 DISKUSSION
Menschen bei Maischberger: Hartz IV für alle: Sind wir das Sozialamt Europas? Bei Sandra Maischberger diskutieren Bernd Lucke (AfD), Sven Giegold (B'90/Grüne), Monika Hohlmeier (CSU), der Spanische Hartz-IV-Empfänger Said El Kadi D., Anwalt Lars Schulte-Bräucker, Jakob Augstein (Der Freitag) und Journalist Wolf von Lojewski. Bis 0.00, ARD

22.45 DOKUMENTATION
Herbstgold Lebensbejahende Geschichte von fünf Leichtathleten, die sich auf eine Weltmeisterschaft vorbereiten. Ihre größte Herausforderung ist das Alter: Sie sind zwischen 80 und 100 Jahre alt. Bis 0.20, BR

0.50 WESTERNKOMÖDIE
Das Teufelsweib von Texas (The Ballad of Josie, USA_1967, Andrew V. McLaglen) Doris Day legt sich mit einem Viehbaron an. Das Anliegen ist ein hehres, in der Umsetzung wirkt das Cowgirl auf Emanzipationstrip aber eher unbeholfen und bieder. Gutes Beispiel für schlechtes Casting. Bis 2.33, ARD

1.55 KRIEGSMELODRAM
In einem anderen Land (A Farewell to Arms, USA 1932, Franz Borzage) Gary Cooper säuft sich als US-Leutnant im Ersten Weltkrieg nicht nur gern die Birne weg, er verschaut sich auch
in eine hübsche Krankenschwester. Nicht nur der Krieg kommt da etwas ungünstig – auch Saufkumpel Rinaldi (Adolphe Menjou) mischt sich ein. Zweifach Oscar-gekrönt, aber erst am 17. Februar zum ersten Mal im Fern­sehen zu sehen gewesen. Bis 3.20, Arte (Andrea Heinz, DER STANDARD, 25.2.2014)

 

Share if you care.