Wall Street: S&P-500 markiert Rekordhoch

24. Februar 2014, 22:34
posten

Optimistischerer Blick auf die Konjunkturentwicklung

New York - Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag mit festeren Kursen geschlossen. Eine anhaltend gute Stimmung und ein optimistischerer Blick auf die Konjunkturentwicklung haben die US-Börsen beflügelt. Der Dow Jones Industrial Index stieg 103,84 Punkte oder 0,64 Prozent auf 16.207,14 Einheiten.

Der S&P-500 Index gewann 11,46 Punkte oder 0,62 Prozent auf 1.847,71 Zähler und erreichte im Verlauf bei 1.858,71 Punkten den höchsten Stand seiner Geschichte. Der Nasdaq Composite Index verbesserte sich um 29,56 Einheiten oder 0,69 Prozent auf 4.292,97 Zähler.

Die Anleger hofften auf eine positive Konjunkturentwicklung in kommender Zeit, erklärte ein Marktbeobachter. Investoren an der Wall Street wetteten immer mehr darauf, dass die US-Wirtschaft den Kürzungen der Anleihenkäufe der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) standhalten könne, hieß es am Markt.

Papiere der Krankenversicherer reagierten mit kräftigen Kursgewinnen auf die von der US-Regierung vorgeschlagenen Kürzungen von Leistungen der staatlichen Krankenversicherung (Medicare). Börsianer hatten zunächst mit einer Belastung für den Sektor gerechnet und die Aktien vorbörslich tiefer gehandelt, dann wurden die Einschnitte aber als weniger scharf als zuvor befürchtet eingeordnet. Das habe auch das Versicherungsunternehmen Humana bestätigt, deren Aktien mit plus 10,57 Prozent auf 113,69 US-Dollar an der Spitze des S&P 500 standen. UnitedHealth verteuerten sich als bester Wert im Dow-Jones-Leitindex um 2,98 Prozent.

ExxonMobil-Aktien gewann 1,48 Prozent. Die Energiewerte stellten ebenfalls einen starken Sektor im S&P-500-Index. Die Anteilsscheine von Chesapeake Energy legten um 2,71 Prozent zu. Der zweitgrößte US-Erdgasförderer hatte signalisiert, sein Öldienstleistungsgeschäft abzuspalten.

Im Fokus standen auch die Aktien von Netflix und Comcast. Beide Unternehmen gaben eine mehrjährige Zusammenarbeit bekannt. Demnach können Kunden des Kabelnetzbetreibers Comcast künftig direkt auf die Videos des Streamingportals Netflix zugreifen. Einem Pressebericht zufolge zahlt Netflix dafür jährlich mehrere Millionen US-Dollar an Comcast. Der Deal wurde positiv aufgenommen: Netflix-Aktien gewannen 3,42 Prozent und Comcast-Titel etwas moderater um 0,20 Prozent.

 (APA, 24.2.2014)

Share if you care.