Europaweit stehen elf Millionen Wohneinheiten leer

24. Februar 2014, 13:26
242 Postings

Spitzenreiter in der Statistik ist Spanien. Laut "Guardian"-Artikel gibt es also ausreichend Platz für Europas 4,1 Millionen Obdachlose

Elf Millionen Wohneinheiten stehen laut Recherchen des britischen "Guardian" in ganz Europa leer. In der Theorie wäre also ausreichend Wohnraum für die 4,1 Millionen Obdachlosen, die es laut EU-Statistik gibt, vorhanden.

Spitzenreiter in puncto Leerstand ist in der Statistik Spanien mit 3,4 Millionen leerstehenden Wohneinheiten. Mit etwas Abstand folgen Frankreich (2,4 Millionen), Italien (2 bis 2,7 Millionen) und Deutschland (1,8 Millionen). Auch in den krisengeschüttelten Ländern Griechenland, Irland und Portugal gibt es große Leerstände.

Viele Wohnungen noch nie bewohnt

Viele leere Wohnungen oder Häuser befinden sich in Urlaubsregionen und wurden zu Zeiten des Immobilienbooms aus dem Erdboden gestampft - bis 2007 und 2008 europaweit die Blasen platzten. Viele der Bleiben sind laut "Guardian" noch nie bewohnt gewesen. Außerdem seien viele Wohnungen als Investment gekauft worden und ohne die Intention, jemals darin zu wohnen. Auch von halbfertigen Häusern weiß die britische Zeitung, die abgerissen wurden, um die Preise von bereits fertiggestellten Immobilien in die Höhe zu treiben.

Die Zahlen der leerstehenden Wohnungen, die aus nationalen Schätzungen stammen, dürften aber noch höher sein: In den Zahlen des "Guardian" scheinen viele europäische Länder, darunter Österreich und der ganze Osten, gar nicht erst auf. (red, derStandard.at, 24.2.2014)

  • Eine unfertige und leerstehende Wohnsiedlung in Irland, wo 400.000 Wohneinheiten leerstehen.
    foto: reuters/cathal mcnaughton

    Eine unfertige und leerstehende Wohnsiedlung in Irland, wo 400.000 Wohneinheiten leerstehen.

Share if you care.