Wasserdicht: Sony stellt Xperia Z2 und Z2 Tablet vor

24. Februar 2014, 10:46
74 Postings

Hardware- und Kamera-Upgrades, verbesserter Sound - Tablet mit schlankem Profil

Sonys Outdoor-Elektronikreihe Xperia Z hat am Mobile World Congress in Barcelona eine Auffrischung erhalten. Der japanische Hersteller hat das Xperia Z2-Smartphone sowie das Xperia Z2 Tablet vorgestellt.

Klangverbesserungen

Es handelt sich beim Xperia Z2 bereits um das dritte Smartphone (nach dem Z und Z1) und das zweite Tablet der ein Jahr alten Reihe. Das Handy bringt ein mit 5,2 Zoll Diagonale (mit Full-HD-Auflösung) geringfügig gewachsenes Display mit, bleibt ansonsten aber der bekannten Designlinie treu. Das Z2 erfüllt die IP55- und IP58-Standards, ist also staubdicht und soll bis zu 30 Minuten bei einer Wassertiefe von maximal 1,5 Meter überleben, sofern alle externen Anschlüsse ordnungsgemäß verschlossen sind.

Mit einem STM10-Stereomikrofon, digitaler Rauschunterdrückung sowie Stereo-Lautsprechern will Sony einen der oft genannten Schwachpunkte des Z1 ausmerzen. Dieses lieferte insbesondere nur sehr mäßige Tonwiedergabe über den integrierten Lautsprecher, einige Nutzer meldeten auch Probleme bei der Sprachqualität.

Mehr Arbeitsspeicher und Kamera-Modi

Im Inneren des Geräts werkt ein Chip der Snapdragon-800-Reihe, dessen Vierkern-CPU mit 2,3 GHz getaktet ist. Der Arbeitsspeicher wurde von zwei auf drei GB aufgestockt, der interne Speicher von 16 GB ist via microSD erweiterbar. Der Akku liefert 3.200 mAh.

Die Kamera liefert weiterhin eine Auflösung von 20,7 Megapixel, beherrscht aber ein paar neue Tricks und 4K-Videoaufnahme. Einer der neuen Modi erlaubt die Aufnahme mit 120 Frames pro Sekunde und gewährt anschließend die Möglichkeit, das gesamte Video oder einzelne Szenen zu verlangsamen. Frontseitig stehen 2,2 Megapixel zur Verfügung.

Schlankes High-end-Tablet

Bei den Tablets hat Sony die Z1-Generation übersprungen und legt nun mit dem Z2 Tablet nach. Beworben wird das Gerät mit Zehn-Zoll-Display unter anderem mit seinem geringen Gewicht und seinem schlanken Profil. Das WiFi-only-Modell bringt 426 Gramm auf die Wage, die 3G- und LTE-fähige Ausgabe ist lediglich 13 Gramm schwerer. Die Dicke des Pads liegt bei lediglich 6,4 Millimeter. Auch hier wird der IP58-Standard erfüllt, so PhoneArena.

Wie beim Z2-Smartphone kommt auch hier ein Panel mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten zum Einsatz. Durch den Einsatz von roten und grünen Phosphorteilchen in Verbindung mit blauen LEDs verspricht Sony gute Helligkeit und lebendige Farben, ohne dabei zu grelle Darstellung zu erzeugen, wie dies bei manchen OLED-basierten Bildschirmen der Fall ist.

Dual Stereo

Auch hier arbeitet unter der Haube ein Snapdragon-800 mit 2,3-Ghz-Takt. Dazu gibt es zwei GB Arbeitsspeicher sowie 16 GB Onboard-Speicherplatz, der bei Bedarf per microSD-Karte aufstockbar ist. Die rückseitige Kamera liefert acht Megapixel, beherrscht HDR und verschiedene Szenenmodi, liefert aber weniger Spielereien als jene, die im Z2-Smartphone verbaut ist.

Zwei Stereolautsprecher sollen mit "S-Force Surround Sound" für wohlige Klänge sorgen, an Bord ist auch ein rauschunterdrückendes Mikrofon. Zehn Stunden Betrieb soll der 6.000 mAH—Akku gewährleisten, dank Qualcomms Quick Charge soll dieser sich deutlich schneller aufladen lassen, als bei anderen Tablets.

Start im März

Beide neuen Geräte sollen noch im März auf verschiedenen Märkten weltweit verfügbar werden, wobei Sony noch keine Preise genannt hat. Vorinstalliert ist Android 4.4.2, das von Sony mit einer eigenen Oberfläche angepasst wurde, die aber großteils wie das Standard-Interface aufgebaut ist. (gpi, derStandard.at, 24.02.2014)

  • Der drittel Teil der Xperia Z-Smartphone-Reihe: Das Xperia Z2.
    foto: sony

    Der drittel Teil der Xperia Z-Smartphone-Reihe: Das Xperia Z2.

  • Ebenfalls am Start: Das zweite Tablet der Serie.
    foto: sony

    Ebenfalls am Start: Das zweite Tablet der Serie.

Share if you care.