Fitbit Force: Fitnessarmband löst allergische Reaktionen aus

23. Februar 2014, 13:58
2 Postings

Hersteller nimmt Wearable vom Markt

Die US-Firma Fitbit gehört mit ihren Fitness-Gadgets zu den Vorreitern des wachsenden Marktes. Seit Herbst 2013 führt man mit dem Fitbot Force ein neues Armband im Sortiment, das dem Träger helfen soll, seine sportlichen Aktivitäten und die Schlafqualität zu messen.

Allergische Reaktionen

Nun allerdings verzeichnet man einen potenziell teuren Rückschlag: Weil es bei 1,7 Prozent der Nutzer zu allergischen Reaktionen der Haut gekommen sein soll, wird das Force – zumindest vorerst – vom Markt genommen. Wer das Gerät bereits besitzt, kann es gegen Erstattung des Kaufpreises retournieren, schreibt Heise.

Probleme soll es vor allem bei Nickel-Allergikern gegeben haben. Aber auch andere Stoffe im Armband könnten Irritationen ausgelöst haben. Das Problem soll nun weiter untersucht werden. In Deutschland und Österreich war Fitbit Force bislang noch nicht erhältlich, dafür allerdings der Vorgänger Flex.

  • Vorerst vom Markt genommen: Das Fitbit Force.
    foto: fitbit

    Vorerst vom Markt genommen: Das Fitbit Force.

Share if you care.