Ubuntu verabschiedet sich vom globalen Menü

22. Februar 2014, 12:16
106 Postings

Version 14.04 bringt die Menüzeile wieder ins jeweilige Programmfenster - Muss vorerst noch aktiviert werden

Das globale Menü polarisiert bei Ubuntu-Nutzern. Die Funktion zeigt die Programm-Menüs im Panel oben und sollte eigentlich Platz sparen. Nutzer, die auf einem großen Display oder mehreren Fenstern arbeiteten, konnten sich mit der Anordnung jedoch nicht anfreunden und entfernten das globale Menü mithilfe eines Programmpakets. Dies ist fortan nicht mehr notwendig, da die Ubuntu-Entwickler für die kommende Version Abhilfe versprechen.

Die Menüs werden fortan wieder in den jeweiligen Programmfenstern angezeigt

Muss vorerst noch in den Einstellungen aktiviert werden

Bei Ubuntu 14.04 kann die Menüzeile nämlich wieder in die jeweilige Titelleiste des Programmfensters manövriert werden. Benannt wird dies dies als "Locally Integrated Menus" (LIM) und wird in der Unity-Version 7.2 enthalten sein. An dieser wird jedoch gerade gearbeitet, weshalb ein installierbares Paket noch nicht verfügbar ist. Vorerst müssen die integrierten Menüs noch in den Einstellungen aktiviert werden, weiters werden die Menüs erst angezeigt, wenn man mit der Maus über die Titelleiste fährt. (red, derStandard.at, 22.02.2014)

  • Die Programm-Menüs sind gewandert.
    foto: screenshot: webstandard

    Die Programm-Menüs sind gewandert.

Share if you care.