So ungesund ist langes Sitzen

21. Februar 2014, 18:02
81 Postings

Eine neue Untersuchung zeigt nun, dass langes Sitzen im Alter besonders schlecht ist

Chicago/Wien - Sitzen gilt - längst nicht mehr nur in den USA - als das neue Rauchen. Die Gesundheitsindustrie bietet deshalb immer neue Geräte an, die für Ausgleich sorgen sollen: Jüngster Schrei sind Laufbänder, die auch im Büro am Schreibtisch auf Trab halten.

Dass zu langes Sitzen das Leben verkürzen kann, ist mittlerweile durch eine ganze Reihe von Studien belegt. Umgekehrt können Menschen ihre Lebenserwartung um zwei Jahre verlängern, wenn sie die "versessene" Zeit auf unter drei Stunden beschränken, wie eine 2012 im "British Medical Journal Open" veröffentlichte Metauntersuchung ermittelte.

Besonders negativ sind die Auswirkungen langen Sitzens im Alter, berichtet nun ein Forscherteam um Dorothy Dunlop im "Journal of Physical Activity & Health". Und wie die Mediziner von der Northwestern University in Chicago herausfanden, können diese ungesunden Effekte auch nicht durch regelmäßigen Sport kompensiert werden.

Dunlop und ihre Kollegen werteten für ihre Studie die Daten von 2286 mindestens 60 Jahre alten Teilnehmern einer großen Gesundheitsstudie aus. Die Senioren hatten für die Studie mindestens vier Tage lang Beschleunigungsmesser getragen, welche die körperlichen Aktivitäten aufzeichneten. Dabei zeigte sich, dass allzu langes Sitzen allein für sich genommen das Risiko für Alltagseinschränkungen und Gebrechlichkeit massiv erhöht.

Ganz konkret steigt das Risiko einer späteren Gebrechlichkeit für jede Stunde am Tag, die jemand mehr sitzt, um 46 Prozent. Bewegung kann sich zwar positiv auf die Gesundheit und damit die Selbstständigkeit im hohen Alter auswirken, dennoch erhöht langes Sitzen völlig unabhängig davon die Wahrscheinlichkeit, im Alter früher gebrechlich zu werden.

Dunlop hat deshalb eine unmissverständliche Empfehlung: "Ältere Erwachsene sollten die Zeit reduzieren, die sie im Sitzen - sei es nun vor dem Fernseher oder am Computer - verbringen, und zwar ganz unabhängig davon, ob sie moderaten oder intensiven Sport machen." (tasch, DER STANDARD, 22.2.2014)

  • Senioren, die viel sitzen, werden signifikant früher gebrechlich - und zwar unabhängig davon, ob sie Sport betreiben.
    foto: apa/oliver berg

    Senioren, die viel sitzen, werden signifikant früher gebrechlich - und zwar unabhängig davon, ob sie Sport betreiben.

Share if you care.